FC Bayern News

Lille hängt Sanches Preisschild um – Bayern ist weiterhin im Rennen

Renato Sanches
Foto: imago images

Aktuellen Medienberichten zufolge möchte der OSC Lille Renato Sanches bei einem attraktiven Angebot diesen Sommer verkaufen. Vier Top-Klubs buhlen um den Portugiesen – auch der FC Bayern.



Der FC Bayern und Renato Sanches – eine Liebesgeschichte ohne Happy End. Bis jetzt. Wie die französische „L’Equipe“ berichtet,  könnten sich die beiden eine zweite Chance geben. Demnach darf Sanches den OSC Lille verlassen. Der FC Bayern ist interessiert. Die Franzosen rufen 35 Mio. Ablöse für den 23-jährigen auf. Der junge Portugiese hatte in der letzten Saison endlich zu alter Stärke zurückgefunden und an seine Leistungen aus der Vergangenheit anknüpfen können. Sanches hatte maßgeblichen Anteil am überraschenden Titelgewinn des französischen Traditionsklubs. Damit hat sich der Mittelfeldspieler erfolgreich zurück auf Zettel der Top-Klubs gespielt.

Klappe die Zweite: Sanches und Bayern – passt das?

Der FC Bayern wird weiterhin mit Sanches in Verbindung gebracht. Passend dazu machen Meldungen die Runde, wonach die Bayern ihr zentrales Mittelfeld verstärken möchten. Die Ablöseforderung ist jedoch ein Stolperstein. Durch einen Verkauf von Tolisso beispielsweise könnte wenigstens ein Teil des Sanches-Transfers gegenfinanziert werden.

Stehen und Fallen würde ein Wechsel jedoch durch die Spieler-Seite. Der Portugiese wird sich die berechtigte Frage stellen ob München angesichts der gemeinsamen Vergangenheit die richtige Adresse für ihn ist. Die Alternativen stehen schon Schlange. Der FC Liverpool will nach dem Abgang von Wijnaldum noch nachlegen, Arsenal sucht nach der kassierten Locatelli-Abfuhr nach einem neuen Mittelfeldspieler und auch der FC Barcelona soll sich mit Sanches beschäftigen. Stand heute sind die Spekulationen rund um Renato Sanches jedoch nur vage Gerüchte.