Transfers

Bericht: FC Bayern beschäftigt sich mit Juventus-Rechtsverteidiger Danilo!

Danilo
Foto: imago images

Nach wie vor ist man beim deutschen Rekordmeister auf der Suche nach einer geeigneten Verstärkung auf der Rechtsverteidiger-Position. Derzeit machen Meldungen die Runde, wonach man in Italien fündig geworden ist. Laut Transferexperte Gianluca di Marzio ist der FC Bayern an Juve-Verteidiger Danilo interessiert.



Nachdem der FC Bayern eine Absage für Emerson und Sergino Dest erhalten hat, steht nun Juve-Star Danilo im Fokus. Wie Gianluca di Marzio enthüllt, ist man in München von dem brasilianischen Rechtsverteidiger angetan. Demnach soll Julian Nagelsmann die Personalie Danilo ins Gespräch gebracht haben. Der 30-jährige Juve-Star soll die nötige internationale Erfahrung und Verlässlichkeit mitbringen, die Nagelsmann sucht. Das Problem: Bei der alten Dame sieht man keinen Bedarf den Rechtsverteidiger zu verkaufen im Sommer.

Juve-Forderung zu hoch für die Bayern?

Juventus Turin würde den Verteidiger erst bei einem attraktiven Angebot ziehen lassen. Im Klartext: Danilo darf den Verein für rund 30 Millionen Euro Ablöse verlassen. In München ist man von diesen Forderungen alles andere als erfreut. Sollte Juventus den Bayern nicht entgegen kommen, sieht man dort keine Grundlage um weiter zu verhandeln. Neben der hohen Ablöse, würde Danilo auch mit hohen Gehaltsforderungen kommen. So soll der Brasilianer derzeit rund 9 Millionen Euro bei der alten Dame verdienen, was ein weiteres Hindernis darstellt.