FC Bayern News

Kahn: „Man kann auch beim FC Bayern gut verdienen“

Oliver Kahn
Foto: imago images

Der FC Bayern befindet sich derzeit mit gleich mehreren seiner Top-Spieler in Vertragsverhandlungen. Stand jetzt konnte aber noch in keinem Fall Vollzug gemeldet werden. Deshalb hob Vorstandsvorsitzender Oliver Kahn die positiven Aspekte des Klubs noch einmal hervor.



Leon Goretzka ist nur noch bis 2022 an den FC Bayern gebunden, die Arbeitspapiere von Joshua Kimmich und Kingsley Coman laufen ein Jahr länger. Mit allen dreien würden die Münchner nur allzu gerne langfristig verlängern, doch die benötigte Unterschrift hat offiziell noch keiner aus diesem Trio gesetzt. Natürlich geht es bei Vertragsgesprächen neben Spielzeit und Wertschätzung vor allem auch um das Gehalt, so ehrlich muss man sein. Vorstandsvorsitzender Oliver Kahn hob in der „Welt am Sonntag“ allerdings hervor, dass neben dem finanziellen Aspekt auch andere Dinge wichtig sind beziehungsweise sein sollten. „Man kann auch beim FC Bayern gut verdienen“, verdeutlichte der 52-Jährige. „Aber die Frage ist: „Was kann ein Verein mir noch anbieten, abseits des Geldes?“

„Der FC Bayern ist eine Top-Adresse in Europa“

In Julian Nagelsmann beispielsweise habe man einen Trainer, „der Mannschaften weiterentwickeln kann“. Spieler könnten bei den „Roten“ in einem gesicherten Umfeld Titel gewinnen. „Geld und Namen allein garantieren einem noch keine Titel, wir haben das schon häufiger gesehen.“ Der FC Bayern müsse sich aber mit diesem Paket sicherlich nicht vor der europäischen Konkurrenz verstecken. Nicht nur, aber gerade deshalb sei der Klub „eine Top-Adresse in Europa“.