FC Bayern News

Nagelsmann über den Bayern-Kader: „Kannst als Top-Verein nicht 20 Top-Spieler haben“

Julian Nagelsmann
Foto: imago images

Vor dem Bundesliga-Auftakt am morgigen Freitag gegen Borussia Mönchengladbach hat sich Trainer Julian Nagelsmann nochmal über den Münchner Kader geäußert. Weitere Transfers schloss der Übungsleiter dabei kategorisch nicht aus.



Insgesamt sei der Kader „unglaublich stark besetzt“, gab Trainer Julian Nagelsmann auf der Pressekonferenz vor der Auftaktpartie gegen Gladbach zu Protokoll. Allerdings nur, „wenn man die ersten 13, 14 Spieler sieht“. Wenn allesamt fit blieben, könne man viel erreichen, aktuell sei dies jedoch „nicht der Fall“. „Die Kaderzusammenstellung hat mit Quantität und Qualität, aber auch einer gewissen Hygiene zu tun“, erläuterte Nagelsmann weiter. Als Top-Verein könne man nicht 20 Top-Spieler haben, das wäre für den Zusammenhalt des Teams kontraproduktiv.

Transfermarkt wird weiter durchforstet

Die aktuelle Verletzung von Benjamin Pavard kommt zwar auch für den Neu-Coach ungelegen, schließlich habe der Franzose laut Nagelsmann einen „guten Eindruck hinterlassen“, auf solche Dinge habe man aber nur selten Einfluss. „Wir versuchen das durch gute Regeneration und Trainingssteuerung so gering wie möglich zu halten.“ Auch weitere Transfers scheinen möglich. Zumindest schloss der Trainer solche zunächst einmal nicht aus: „Wir werden nach wie vor den Transfermarkt durchforsten, ob etwas Sinn macht oder nicht.“