FC Bayern News

Hainer über mögliche Sommer-Transfers: „Kein akuter Bedarf schnell jemanden zu verpflichten“

Herbert Hainer
Foto: imago images

Die Verantwortlichen beim FC Bayern halten an ihrer Marschroute für die laufende Wechselperiode weiterhin fest. Laut Präsident Herbert Hainer hat der FCB keinen akuten Bedarf in Sachen Neuzugänge.



Während die Bayern-Fans auf neue Spieler hoffen und auch Julian Nagelsmann, Gerüchten zufolge, auf neues Personal drängt, sehen die Verantwortlichen an der Säbener Straße weiterhin keinen wirklichen Bedarf.

Oliver Kahn sprach zuletzt von einem „exzellenten Kader“. Präsident Herbert Hainer schloss nun unüberlegte Schnellschüsse auf dem Transfermarkt aus.

„Haben fast ausschließlich Nationalspieler“

Im Gespräch mit dem „kicker“ äußerte sich Hainer wie folgt zum Thema Sommer-Transfers: „Wir haben fast ausschließlich Nationalspieler mit höchster Qualität, deshalb ist kein akuter Bedarf, schnell jemanden zu verpflichten.“

Komplett ausschließlich wollte der 67-jährige dies jedoch nicht: „Wir beobachten den bis Ende August offenen Transfermarkt, ob es noch die eine oder andere Möglichkeit gibt.“

Zuletzt wurden vor allem die beiden Namen Adine Adli und Marcel Sabitzer mit dem Rekordmeister in Verbindung gebracht. Die Bayern haben noch knapp zwei Wochen Zeit bis das Sommer-Tranferfenster schließt. Bevor neue Spieler kommen, möchte man jedoch selbst den einen oder anderen Profie verkaufen.