Transfers

Bericht: Bayern will Cuisance unbedingt von der Gehaltsliste streichen

Michael Cuisance
Foto: imago images

Michael Cuisance steht beim FC Bayern ganz weit oben auf der Streichliste. Die Münchner wollen den Franzosen diesen Sommer unbedingt los werden.



Der 22-jährige Mittelfeldspieler gehört zu den größten Verlieren in der Sommer-Vorbereitung unter Julia Nagelsmann. Cuisance konnte weder in den Testspielen noch im Training überzeugen. Beim DFL Supercup diese Woche gegen den Borussia Dortmund stand der Nachwuchsspieler nicht Mal im Aufgebot der Bayern, was ein klares Zeichen dafür ist, dass Nagelsmann nicht (mehr) mit ihm plant.

Aktuellen Medienberichten zufolge möchte der FCB Cuisance „um jeden Preis“ diesen Sommer abgeben.

Wird Cuisance erneut verliehen?

Es ist ein offenes Geheimnis, dass Cuisance den Klub bei einem passenden Angebot verlassen darf. Das Problem: Es gibt keine konkreten Anfragen für den Franzosen. Zehn Tage vor Ende der Wechselperiode wird ein Verkauf immer unwahrscheinlicher.

Wie die „BILD Zeitung“ berichtet, wäre man in München sogar bereit Cuisance erneut auszuleihen nur um diesen von der Gehaltsliste zu streichen. Gerüchten zufolge verdient dieser 5 Mio. Euro beim Rekordmeister.

Nagelsmann äußerte sich am Freitag wie folgte zu der Zukunft des Franzosen: „Die Vorbereitung war so lala, da muss er stabiler werden. Da ist ein Leon, Josh oder Coco deutlich weiter. Es ist immer ein Abwägen, was richtig ist für den Spieler und den Klub.“