FC Bayern News

Alternative zu Sabitzer? Der FC Bayern beschäftigt sich mit Romain Faivre

Romain Faivre
Foto: IMAGO

Es ist ein offenes Geheimnis, dass der FC Bayern diesen Sommer im (zentralen) Mittelfeld personell nochmals nachlegen möchte. Während zuletzt Marcel Sabitzer als Top-Favorit für eine Verpflichtung galt, haben die Münchner scheinbar eine Alternative in der Ligue 1 gefunden.



Der Name Romain Faivre dürften den wenigsten Fußballfans in Deutschland etwas sagen. Der 23-jährige Mittelfeldspieler steht aktuell bei Stade Brest unter Vertrag und soll beim FC Bayern auf dem Wunschzettel stehen. Italienischen Medienberichten zufolge beschäftigt sich der FCB derzeit intensiv mit Faivre. Unter anderem „Sky“-Transfer-Insider Gianluca Di Marzio hat das Interesse der Bayern bestätigt.

Brest will 15 Mio. Euro für Faivre

Laut Di Marzio ist nicht nur der FCB an Faivre dran, auch der AC Milan soll bereits Kontakt zu dem Spieler aufgenommen haben. Auch wenn Faivre erst im Sommer 2020 aus der zweiten Mannschaft vom AS Monaco nach Brest wechselte, ist der Verein bereit den französischen U21-Nationalspieler wieder ziehen zu lassen. Die Schmerzgrenze liegt demnach bei 15 Mio. Euro (Marktwert laut Transfermarkt: 13 Mio. Euro).

Faivre könnte beim FC Bayern eine Alternative zu Marcel Sabitzer sein, der ebenfalls in diesem Preisbereich liegt. Die Frage ist nur, ob Faivre die aktuellen Kader-Probleme beim Rekordmeister lösen kann. In Brest spielt dieser aktuell im offensiven Mittelfeld, auf der Müller-Position. Faivre ist kein defensiver Mittelfeldspieler und auch kein klassischer Box-to-Box-Spieler.