FC Bayern News

Ginter zum FC Bayern? Eberl: „Haben nie über das Thema gesprochen!“

Max Eberl
Foto: IMAGO

Übereinstimmenden Medienberichten zufolge beschäftigt sich der FC Bayern intensiv mit Matthias Ginter von Borussia Mönchengladbach. Der 27-jährige Abwehrspieler könnte 2022 ablösefrei zum Rekordmeister wechseln. Auch ein Transfer diesen Sommer soll durchaus ein Thema sein. Gladbachs Sportchef Max Eberl hat diese Meldungen nun dementiert.



Nach Jonas Hofmann und Florian Neuhaus scheint mit Matthias Ginter ein weiterer Spieler von Borussia Mönchengladbach beim FCB auf dem Wunschzettel zu stehen. Wie mehrere Medien am Freitag übereinstimmenden berichten, arbeitet der FC Bayern an einer Verpflichtung des deutschen Nationalspielers. Demnach sollen die Gespräche zwischen den Münchnern und den Fohlen bereits laufen.

Gladbach-Manager Max Eberl will davon jedoch nichts wissen und dementierte die aktuellen Meldungen: „Anscheinend haben wir einen super-spannenden Kader, wenn die Bayern alle haben wollen. Stand ist unverändert. Mit Brazzo telefoniere ich häufig, wir haben aber nie über das Thema gesprochen!“

Auch Bayern-Coach Julian Nagelsmann dementierte die aktuellen Meldungen und bezeichnete diese als „skurrile Gerüchte“. Demnach sei an den Berichten nichts konkretes dran.

Ginter ist kein heißes Thema beim FC Bayern

Laut „SPORT1“-Chefreporter Florian Plettenberg ist Matthias Ginter durchaus ein Thema an der Säbener Straße, jedoch kein „heißes“. Heißt im Klartext: Ein Transfer diesen Sommer kommt für die Verantwortlichen nicht in Frage und auch ein Wechsel in 2022 ist alles andere als in Stein gemeißelt.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Vjeko Keskic

Vjeko Keskic

Gründer
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegründet. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Auf dem Online-Portal "SPOX" wurden 2008 die ersten Blogbeiträge veröffentlicht, schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Leidenschaft – dem FC Bayern.