Transfers

Bericht: Sabitzer reist zum Medizincheck nach München

Marcel Sabitzer
Foto: imago images

Übereinstimmenden Medienberichten zufolge steht Marcel Sabitzer unmittelbar vor einem Wechsel zum FC Bayern. Wie die „BILD Zeitung“ berichtet, wird der Österreicher am Montag den Medizincheck in München absolvieren.



Lange haben sich die Bayern Zeit gelassen bei Marcel Sabitzer. Zwei Tage vor dem Ende der Sommer-Transferperiode muss nun alles ganz schnell gehen.

Am Sonntag haben mehrere Medien übereinstimmenden berichtet, wonach sich die Bayern mit RB Leipzig auf einen Transfer verständigt haben. Demnach überweist der Rekordmeister weniger als 16 Mio. Euro an den Ligakonkurrenten. Der Deal könnte bereits morgen offiziell verkündet werden.

Sabitzer reist am Montag nach München

Wie die „BILD Zeitung“ berichtet, wird Sabitzer am Montag in „München aufschlagen“ um den obligatorischen Medizincheck zu absolvieren.

Der 27-jährige Mittelfeldspieler stand bei der heutigen 0:1-Niederlage der Leipziger gegen Wolfsburg nicht im Kader der Sachsen. Laut RB-Coach Jesse Marsch ist Sabitzer angeschlagen. Dem Vernehmen nach handelt es sich jedoch um keine schwere Verletzung, die einen längeren Ausfall mit sich bringt.

Nach dem Kurzbesuch an der Isar wird Sabitzer aller Voraussicht nach direkt zur österreichischen Nationalmannschaft weiterreisen und erst nach der Länderspielpause dem FC Bayern zur Verfügung stehen.

Pikant: Am 11. September treffen die Bayern im Bundesliga-Topspiel auf RB Leipzig. Ausgerechnet dies könnte für Sabitzer das erste Spiel im neuen FCB-Trikot werden.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Vjeko Keskic

Vjeko Keskic

Gründer
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegründet. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Auf dem Online-Portal "SPOX" wurden 2008 die ersten Blogbeiträge veröffentlicht, schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Leidenschaft – dem FC Bayern.