FC Bayern News

Neue Verletzungssorgen für Nagelsmann: Bayern bangt um Upamecano, Müller und Tolisso

Dayot Upamecano
Foto: IMAGO

Dayot Upamecano ist vorzeitig von der französischen Nationalmannschaft abgereist. Der Abwehrspieler plagt sich mit Oberschenkelproblemen herum. Aktuellen Medienberichten zufolge droht der 22-jährige ausgerechnet für das Topspiel gegen seinen Ex-Klub RB Leipzig auszufallen. Auch Thomas Müller und Corentin Tolisso sind angeschlagen haben ihre Länderspielreisen vorzeitig abgebrochen. Dem FCB drohen mal wieder Verletzungssorgen.



Gerade als es so aussah, als würde sich das Verletzten-Lazarett beim FC Bayern lichten, rollen neue Verletzungsprobleme auf die Münchner zu. Mit Dayot Upamecano (Oberschenkel), Thomas Müller (Adduktoren) und Corentin Tolisso (Wade) mussten gleich drei Bayern-Profis ihre Länderspielreise vorzeitig abbrechen.

Auch bei Manuel Neuer zwickt es nach wie vor im Sprunggelenk. Der 35-jährige hat sich im DFL Supercup gegen Dortmund verletzt und plagt sich seitdem mit Problemen herum. Laut Flick wird der Schlussmann im Länderspiel gegen Liechtenstein am Donnerstag geschont. Am kommenden Sonntag gegen Armenien wird der DFB-Kapitän jedoch wieder zurück erwartet.

Upamecano droht Ausfall im Topspiel gegen die Ex-Kollegen

Bei Upamecano droht eine „längere Pause“. Der Sommer-Neuzugang hat sich beim 5:0-Erfolg gegen die Hertha eine Oberschenkelverletzung zugezogen und wurde in der Halbzeitpause ausgewechselt. Laut Bayern-Trainer Julian Nagelsmann handelte es sich dabei um eine Vorsichtsmaßnahme, da der Franzose über Schmerzen in einer „gefährlichen Region“ geklagt hatte.

Wie die „BILD Zeitung“ berichtet, sollen sich die Schmerzen bei der Nationalmannschaft nochmals verschlimmert haben. Demnach droht der Abwehrspieler auch das Topspiel gegen RB Leipzig (11. September) zu verpassen. Dies wäre sowohl für die Bayern als auch für den Franzosen bitter, der sicherlich besonders motiviert wäre im Duell gegen seine Ex-Kollegen.

Immerhin: Laut Kerry Hau von „Spox“ und „Goal“ hat sich der Franzose keine „schwerwiegende Muskelverletzung“ zugezogen und wird kommende Woche ins Lauftraining einsteigen. Aber auch Hau bestätigte, dass sein Einsatz gegen Leipzig gefährdet sei.

Bei Müller und Tolisso wird sich zeigen wie schwer die Verletzungen sind. Ein Ausfall von Müller wäre für Nagelsmann sicherlich „schlimmer“, da Tolisso keine tragende Rolle unter dem 34-jährigen spiet. Immerhin: Mit Jamal Musiala hätte Nagelsmann einen adäquaten Ersatz parat. Der 18-jährige hat sich zuletzt in absoluter Topform präsentiert.