Transfers

Transfer-Insider enthüllt: „Die Bayern waren an Saul Niguez dran!“

Saul Niguez
Foto: imago images

Der FC Bayern wurde in den vergangenen Monaten immer wieder mit Saul Niguez von Atletico Madrid in Verbindung gebracht. Der 26-jährige Mittelfeldspieler wechselte am Deadline Day, im Rahmen eines Last Minute-Deals, zum FC Chelsea. Wie nun bekannt wurde, standen die Münchner bereits in Kontakt mit dem Spanier.



Mit Marcel Sabitzer haben die Bayern kurz vor dem Ende der Sommer-Wechselperiode einen neuen Mittelfeldspieler verpflichtet. Bevor man sich mit dem 27-jährigen Österreicher beschäftigt hat, der als Wunschspieler von Julian Nagelsmann gilt, waren die Münchner allen Anschein nach an Saul Niguez dran. Wie Transfer-Insider Fabrizio Romano enthüllt hat, gab es bereits Gespräche zwischen dem FCB und der Spielerseite.

„Er wollte in die Premier League“

Im „SPORT1“-Podcast „Meine Bayern-Woche“ äußerte sich Romano wie folgt zu Saul und dem Bayern-Interesse: „Saul Niguez war im Juni eine Idee für die Bayern. Sie haben mit seinen Beratern gesprochen, aber ein Deal kam nie zustande, weil er in die Premier League wollte.“

Mit Blick auf die finanziellen Rahmenbedingungen für den der FC Chelsea Saul verpflichtet hat, hätten sicherlich auch die Münchner zugeschlagen. Die Blues haben den spanischen Nationalspieler für eine Leihgebühr in Höhe von fünf Mio. Euro zunächst für ein Jahr ausgeliehen und sich zudem eine Kaufoption in Höhe von 40 Mio. Euro gesichert.