FC Bayern News

Bericht: Bayern-Profis haben Zweifel an Leroy Sane

Leroy Sane
Foto: IMAGO

Leroy Sane ist voller Tatendrang in die neue Saison gestartet, dennoch blieb der 25-jährige in den ersten Spielen erneut hinter den hohen Erwartungen zurück. Aktuellen Medienberichten zufolge wachsen die Zweifel Bayern-intern an dem Flügelstürmer. Auch die Teamkollegen sollen mittlerweile Bedenken gegenüber Sane haben.



Nachdem Sane in den vergangenen Wochen nach seinen durchwachsenen Leistungen immer wieder von den eigenen Fans scharf kritisiert und mehrfach ausgepfiffen wurde, haben sich Joshua Kimmich & Co. demonstrativ vor den Offensivspieler gestellt und diesem den Rücken gestärkt. FCB-intern hingegen soll es scheinbar anders zur Sache gehen.

Wie das Portal „The Athletic“ berichtet, fragen sich die Teamkollegen mittlerweile immer häufiger, warum der einstige Königstransfer nicht sein volles Potenzial abrufen könne.

Hat Sane mentale Probleme?

Laut „The Athletic“ vermuten die Bayern-Spieler, dass die Sane-Probleme vor allem auf seine mentale Stabilität zurückzuführen sind: „Seine Teamkollegen fragen sich, ob er unter einer mentalen Blockade, einem Verlust von Vertrauen in seine eigenen Fähigkeiten leide und vielleicht auch in seinen eigenen Körper“, zitiert das Portal eine Quelle aus dessen persönlichen Umfeld.

Neben den „mentalen Problemen“ sehen die Mitspieler auch die Position auf der Sane eingesetzt wird kritisch. Der 25-jährige spielt nicht regelmäßig auf seiner Wunschposition auf dem linken Flügel. Unter Hansi Flick musste er nahezu ausschließlich auf rechts ran. Auch unter Nagelsmann pendelt dieser immer wieder zwischen den beiden Flügeln. Auch Nagelsmann hat dies mittlerweile erkannt: „Auf rechts hat Leroy oft die Situation, dass er den Ball in den Fuß will und dann mit dem Rücken zum Tor spielen muss – da hat er aber nicht seine größte Qualität. Wenn er links spielt, hat er ein bisschen mehr Tiefe, das Spiel vor sich, da fällt es ihm leichter.“

Beim 12:0-Kantersieg gegen den Bremer SV spielte Sane auf links und erzielte prompt einen Treffer und bereitete zwei weitere vor. Auch Ex-Trainer Flick hat Sane diesen in der Nationalmannschaft zuletzt auf links eingesetzt und erzielte einen Treffer beim 2:0-Erfolg gegen Liechtenstein.