FC Bayern News

Nach Reus-Kritik: Bayern-Bosse bewerten Salihamidzic-Auftritte positiv

Hasan Salihamidzic
Foto: IMAGO

Hasan Salihamidzic hat in den vergangenen Wochen mit seinen öffentlichen Auftritten immer wieder für Schlagzeilen beim FC Bayern gesorgt. Der 43-jährige ist in dieser Saison medial deutlich präsenter und bezieht zu vielen Themen Stellung. Die letzten Auftritte des Sportvorstands werden Bayern-intern scheinbar positiv bewertet.



Salihamidzic ist nicht bekannt dafür ein Lautsprecher zu sein, der seine Meinung zu allen Themen in der Öffentlichkeit preis gibt. Anders als Uli Hoeneß oder Karl-Heinz Rummenigge hat der Bosnier sich in den vergangenen Jahren mit Interviews und öffentlichen Auftritten eher zurückgehalten. Gerüchten zufolge wurde Brazzo die fehlende mediale Präsenz FCB-intern oftmals als Schwäche ausgelegt. Mit Blick auf die jüngere Vergangenheit scheint der Sportvorstand der Münchner daran aktiv zu arbeiten.

Salihamidzic tritt immer mehr in den Vordergrund

In den letzten Wochen hat sich der 43-jährige auffällig oft zu Wort gemeldet und mit seinen Aussagen deutlich Stellung bezogen. Unter anderem bestätigte er im „SPORT1“-Doppelpass das Interesse an Erling Haaland. Bei „Sky“ kritisierte er zuletzt das Verhalten von BVB-Kapitän Marco Reus, der vorzeitig von der Nationalmannschaft abgereist war, was aus Sicht von Salihamidzic in der Vergangenheit schon des Öfteren vorgekommen ist.

Wie „SPORT1“ berichtet, wurden die letzten öffentlichen Auftritte von Salihamidzic Bayern-intern positiv bewertet. Demnach hat der 43-jährige seine Position innerhalb des Klubs durchaus gestärkt. Ob die „Abteilung Attacke“ damit ein Comeback an der Säbener Straße bleibt abzuwarten.