FC Bayern News

Bericht: Inter Mailand will bereits im Winter alles fix machen mit Tolisso

Corentin Tolisso
Foto: IMAGO

Ein Verbleib von Corentin Tolisso über die laufende Saison hinaus beim FC Bayern wird immer unwahrscheinlicher. Die Verantwortlichen an der Isar haben scheinbar kein Interesse den Franzosen langfristig an sich zu binden. Auch der Mittelfeldspieler soll gedanklich das Kapitel beim FCB bereits abgeschlossen haben und möchte den Verein im Sommer 2022 ablösefrei verlassen. Aktuellen Meldungen zufolge könnte der Franzose bereits im Winter einen neuen Klub präsentieren.



Es ist ein offenes Geheimnis, dass die Bayern Tolisso im vergangenen Sommer gerne verkauft hätten, um wenigstens noch eine minimale Ablöse zu generieren. Dem Vernehmen nach war jedoch kein Verein bereit die geforderten zehn Mio. Euro zu bezahlen. Kurioserweise könnte im Winter ein Wettbieten um Tolisso entstehen.

Inter ist in der Pole Position bei Tolisso

Gerüchten zufolge steht Tolisso bei mehreren Klubs auf dem Wunschzettel, vor allem in Italien ist der 27-jährige allen Anschein nach sehr beliebt. Neben Inter Milan und dem SSC Neapel, soll auch der AC Milan ein Auge auf den Mittelfeldspieler geworfen haben.

Laut “The Italian Football Podcast” hat Inter derzeit die Nase vorne im Transferpoker. Demnach möchten die Nerazzurri bereits im Winter Nägel mit Köpfen machen, um den Franzosen ablösefrei im Sommer unter Vertrag zu nehmen. Da Tolisso ein auslaufendes Arbeitspapier beim FC Bayern besitzt, darf dieser ein halbes Jahr vor Vertragsende offiziell mit anderen Klubs sprechen und sogar entsprechende Vereinbarungen abschließen.

Beim italienischen Meister soll Tolisso den Kroaten Marcelo Brozovic ersetzen, der ebenfalls am Ende der Saison ablösefrei zu haben ist. Brozovic und Inter konnten sich zuletzt auf keine Vertragsverlängerung verständigen.