Transfers

EM-Star in der Krise: Wagen die Bayern im Sommer 2022 einen Anlauf bei Federico Chiesa?

Federico Chiesa
Foto: IMAGO

Der FC Bayern wurde in den vergangenen Monaten immer wieder mit EM-Star Federico Chiesa in Verbindung gebracht. Der 23-jährige Flügelstürmer soll demnach auf dem Wunschzettel der Münchner stehen. Während Juventus Turin Chiesa vor kurzem noch als unverkäuflich erklärt hat, könnte sich dies im Sommer 2022 ändern.



Federico Chiesa gehörte zweifelsfrei zu den größten Shootingstars bei der vergangenen Fußball-Europameisterschaft. Der Rechtsaußen war mit seinen starken Leistungen und vor allem Toren maßgeblich am italienischen Titelerfolg beteiligt. Seit der EURO befindet sich der Außenstürmer jedoch in einem Formtief und ist unter Juve-Coach Massimiliano Allegri zum Edel-Joker geworden.

Bedingt durch die sportliche Talfahrt der „Alten Dame“, könnte Chiesa kommenden Sommer auf dem Transfermarkt landen. In München wird man die Entwicklung des 23-jährigen sicherlich ganz genau beobachten.

Juve-Verbleib ist fraglich

Chiesa wechselte vor knapp zwei Jahren auf Leihbasis vom AC Florenz nach Turin. Der italienische Rekordmeister hat im Sommer 2022 zwar eine Kaufpflicht in Höhe von 40 Mio. Euro, diese steht aber unter bestimmten Bedingungen. Laut eigenen Angaben greift die Kaufpflicht nur, sollte Juventus in der laufenden Saison mindestens den vierten Platz in der Serie A erreichen. Zudem muss Chiesa in mindestens 60 Prozent der Partien 30 Minuten auf dem Feld stehen.

Mit Blick auf die aktuelle Lage sind beide Voraussetzungen nicht erfüllt. Juve hat einen Horrorstart in die neue Spielzeit hingelegt und liegt mit zwei Punkten nach den ersten vier Spielen auf dem 18. Platz. Auch Chiesa hat bisher nur drei Spiele absolviert und stand dabei in Summe gerade einmal 100 Minuten auf dem Platz.

Heißt im Klartext: Chiesa könnte Juve am Ende der Saison erneut in Richtung Florenz verlassen, wobei die Süditaliener den Offensivspieler vermutlich nicht halten werden können.

Nagelsmann outet sich als Chiesa-Fan

Federico Chiesa
Foto: IMAGO

Neben der sportlichen Talfahrt kommt erschwerende hinzu, dass Juve-Trainer Allegri scheinbar kein allzu großer Fan von Chiesa ist. Nach dem 1:1-Unentschieden am vergangenen Wochenende gegen den AC Mailand deutete der 54-jährige an, dass er mit den Leistungen des Flügelflitzer alles andere als zufrieden ist. Chiesa wurde Mitte der ersten Halbzeit eingewechselt. Allegri haderte nach dem Spiel mit seiner eigenen Entscheidung: “Ich habe die falschen Wechsel vorgenommen.” Auch wenn dieser nicht explizit Chiesa genannt hat, sorgten diese Aussagen in Italien für viel Aufsehen.

Während Allegri mit Chiesa nicht allzu viel anfangen kann, hat sich Bayern-Coach Julian Nagelsmann zuletzt als Fan geoutet. Der 34-jährige äußerte sich kurz nach seinem Amtsantritt in München wie folgt zu dem Shootingstar: “Er ist schon ein super Spieler, weil er unglaublichen Elan und Dynamik verkörpert. Ich kenne ihn schon lang und finde ihn herausragend, weil er so unbekümmert ist, oft ins Dribbling geht, sehr schnell den Abschluss sucht.” Laut “Sky” steht Chiesa bei Nagelsmann ganz weit oben auf der Wunschliste.

Klar ist: Sollte der italienische Nationalspieler Juventus kommenden Sommer verlassen, werden sich die Bayern sicherlich mit dem Spieler beschäftigen. Das Problem: Chiesa ist für den Rekordmeister eine finanzielle Herausforderung. Sein aktueller Marktwert liegt laut Transfermarkt bei 70 Mio. Euro. Zudem beschäftigen sich auch andere Top-Klubs mit dem EM-Star. Unter anderem auch Ligakonkurrent Borussia Dortmund.