FC Bayern News

Bericht: Florian Wirtz tendiert zu einem Wechsel zum FC Bayern

Florian Wirtz
Foto: IMAGO

Florian Wirtz wurde zuletzt intensiv mit einem Wechsel zum FC Bayern in Verbindung gebracht. Die Münchner sollen bereits ihr Interesse bei der Spielerseite hinterlegt haben. Auch der 18-jährige Youngster würde, aktuellen Meldungen zufolge, in Zukunft gerne für den deutschen Rekordmeister spielen.



Vertraglich ist Wirtz noch bis 2026 an Bayer Leverkusen gebunden. Laut dessen Vater und Berater Hans-Joachim Wirtz ist ein schneller Abschied von der Werkself nicht geplant. Heißt im Klartext: Wirtz soll in den kommenden ein bis zwei Jahren weiterhin Spielpraxis in Leverkusen sammeln, bevor er den Schritt zu einem großen europäischen Klub in Angriff nimmt.

Gerüchten zufolge haben bereits mehrere Top-Klubs Wirtz ins Visier genommen. Der Youngster hat jedoch eine klare Präferenz.

Informelle Gespräche mit Salihamidzic

Wie „BILD“-Fußballchef Christian Falk berichtet, tendiert der 18-jährige Offensivspieler zu einem Wechsel zum FC Bayern. Als „Kind der Bundesliga“, möchte dieser, wie viele andere Spieler, eines Tages ebenfalls für den FCB spielen. Laut Falk gab es bereits informelle Gespräche zwischen Bayerns Sportvorstand Hasan Salihamidzic und dem Berater. Demnach könnten die Münchner im Sommer 2023 einen Anlauf starten den deutschen Nationalspieler an die Isar zu locken.

Dem Vernehmen nach hat Wirtz eine Vereinbarung mit Leverkusen, wonach er den Verein vorzeitig verlassen darf, sollte man ein attraktives Angebot erhalten. Die Schmerzgrenze der Werkself soll bei 100 Mio. Euro liegen.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Vjeko Keskic

Vjeko Keskic

Gründer
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegründet. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Auf dem Online-Portal "SPOX" wurden 2008 die ersten Blogbeiträge veröffentlicht, schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Leidenschaft – dem FC Bayern.