FC Bayern News

Bericht: Bayern ist bereit Rüdiger sein Wunschgehalt zu bezahlen

Antonio Rüdiger
Foto: Getty Images

Der FC Bayern wurde zuletzt intensiv mit Antonio Rüdiger in Verbindung gebracht. Der deutsche Nationalspieler hat einen auslaufenden Vertrag beim FC Chelsea und könnte kommenden Sommer Niklas Süle beim Rekordmeister ersetzten. Aktuellen Medienberichten zufolge sind die Münchner bereit dem 28-jährigen Abwehrspieler sein Wunschgehalt zu bezahlen.



Die Gerüchteküche rund um Antonio Rüdiger brodelt derzeit gewaltig. Grund dafür sind die stockenden Vertragsverhandlungen mit dem FC Chelsea. Der DFB-Star hat die jüngsten Angebote alle samt abgelehnt und fordert eine ordentliche Gehaltserhöhung. Dem Vernehmen nach verdient der Innenverteidiger aktuell 5-6 Mio. Euro beim amtierenden CL-Sieger, künftig sollen es jedoch 10-12 Mio. Euro sein.

Bayern sind bereits tief in die Tasche zu greifen für Rüdiger

Übereinstimmenden Medienberichten zufolge möchte Rüdiger beim FC Chelsea bleiben. Der 28-jährige hat zuletzt selbst betont, dass er aktuell nur mit den Blues spricht. Dennoch haben sich mit dem FC Bayern und Real Madrid bereits zwei europäische Top-Klubs in Lauerstellung gebracht, sollte es zu keiner Vertragsverlängerung an der Stamford Bridge kommen.

Wie „The Athletic“ berichtet, sind die Bayern und Real sogar bereit die finanziellen Forderungen von Rüdiger zu erfüllen. Gerüchten zufolge haben die Münchner ihr Interesse bereits bei der Spielerseite hinterlegt und stehen in Kontakt zum Berater des deutschen Nationalspielers.

Klar ist aber auch: Rüdiger ist nur eine Option für den FCB, sollte Niklas Süle die Roten am Ende der Saison verlassen. Der 26-jährige ist vertraglich nur noch bis zum Sommer 2022 an die Bayern gebunden und liebäugelt mit einem Wechsel in die englische Premier League.