FC Bayern News

Josip Stanisic: “Wusste erst vor einem Jahr, dass ich Profi werden kann”

Josip Stanisic
Foto: Getty Images

Josip Stanisic gehört zweifelsfrei zu den positivsten Überraschungen in der laufenden Saison beim FC Bayern. Der 21-jährige Rechtsverteidiger hat im Sommer den Sprung von den FCB-Amateuren zu den Profis geschafft. Auch wenn Stanisic schon seit 2017 beim Rekordmeister unter Vertrag steht, hat er lange Zeit daran gezweifelt, ob er tatsächlich Fußball-Profi wird.



Die wenigsten Bayern-Fans hätten vor der Saison ernsthaft damit gerechnet, dass FCB-Youngster Josip Stanisic bis dato in jedem Bundesliga-Spiel zum Einsatz kommt. Der Rechtsverteidiger hat sich in der Sommer-Vorbereitung bei den Profis “festgespielt” und wurde prompt mit einer Vertragsverlängerung und einem festen Kaderplatz belohnt.

Stanisic ist der nächste Bayern-Nachwuchsspieler, der den Sprung vom Campus in die erste Mannschaft geschafft hat. Kurioserweise hat der Kroate selbst lange Zeit daran gezweifelt.

“Ich habe das Vertrauen vom Trainer gespürt”

Im Gespräch mit dem Vereinsmagazin “51” verriet Stanisic, dass er lange Zeit Zweifel hatte, ob ihm der Durchbruch beim Rekordmeister gelingen wird: “Dass ich Profi werden kann, wurde mir erst vor einem Jahr bewusst – und dass ich es jetzt hier beim FC Bayern in den Kader geschafft habe, hat sich erst im Laufe der Vorbereitung entwickelt.”

Der 21-jährige macht zudem kein Geheimnis daraus, dass er das nötige Quäntchen Glück hatte: “In den ersten Wochen haben noch einige Nationalspieler gefehlt und ich durfte eigentlich jedes Testspiel bestreiten. Als ich das Vertrauen des Trainers gespürt habe, war mir klar, dass ich es hier packen kann.”

Nagelsmann wollte Stanisic nicht ziehen lassen

Laut Stanisic hat Nagelsmann eine tragende Rolle für seine jüngste Entwicklung gespielt. Vor allem die Tatsache, dass die Bayern das junge Talent nicht, wie viele andere Jugendspieler, verliehen haben: “Das wäre auch für mich eigentlich der nächste logische Schritt gewesen. Aber nach drei, vier Wochen Vorbereitung hatte ich ein Gespräch mit Julian Nagelsmann, in dem ich ihn gefragt habe, ob und wie er mit mir plant. Er hat dann recht deutlich gesagt, dass ich bleiben soll und der mich im Kader behalten möchte. Damit was das Thema vom Tisch.“