FC Bayern News

Bei Süle-Abgang: Bayern hat zwei DFB-Stars im Visier

Niklas Süle
Foto: IMAGO

Niklas Süle verzichtet derzeit auf ein klares Bekenntnis zum FC Bayern. Auch die Vereinsführung hält sich bedeckt ob und wie es mit dem Abwehrspieler langfristig weitergeht. Das Vertragsende des Verteidigers rückt indes immer näher. Im Sommer 2022 dürfte der Nationalspieler den FCB ablösefrei verlassen. Eine Vertragsverlängerung ist nicht gänzlich ausgeschlossen. Dennoch will der FCB für alle Fälle gewappnet sein und dabei auch zwei DFB-Stars ins Visier genommen.



Vor einigen Monaten noch hätten sowohl Verein als auch Fangemeinschaft dem 26-jährigen Süle keine Träne nachgeweint. Das hat sich nun schlagartig verändert. Der Abwehrspieler blüht unter Trainer Julian Nagelsmann regelrecht auf und ist fester Bestandteil der Bayern-Mannschaft. Mit Gesprächsangeboten zur Vertragsverlängerung halten sich beide Parteien, Spieler wie Verein, allerdings noch zurück.

Dass Niklas Süle eines Tages gerne in der Premier League auflaufen würde ist ein offenes Geheimnis. Die geleakten Konversationen von ihm und einem Spielerberater haben dies kürzlich, zum Unmut der Bayern-Führung, auf eine recht unangenehme Weise noch einmal bestätigt. Die Bayern haben jedoch im wahrsten Sinne des Wortes einige Asse in der Hinterhand, sollte Süle dem Verein den Rücken kehren.

Ginter und Rüdiger im Sommer ablösefrei – Schlägt der FCB zu?

Die Bayern wollen ihrer Linie treu bleiben, möglichst viele deutsche Nationalspieler in den eigenen Reihen zu wissen. Matthias Ginter und Antonio Rüdiger würden dem Beuteschema des FCB entsprechen. Die Arbeitspapiere des Duos laufen im Sommer aus. Ginter kann sich einen Tapetenwechsel vorstellen. Gerüchten zufolge wären der FC Bayern und der FC Barcelona die von ihm favorisierten Ziele.

Bei Rüdiger hingegen sind die Dinge deutlich komplizierter. Keiner weiß so recht, was der Innenverteidiger zukünftig plant. Die Gespräche über eine Vertragsverlängerung mit dem FC Chelsea sind zuletzt ins Stocken geraten. Thomas Tuchel will den Spieler halten. Der Klub muss dafür jedoch tiefer in die Tasche greifen. Dem Vernehmen nach wären die Bayern bereit Rüdiger sein Wunschgehalt zwischen 10-12 Mio. Euro zu zahlen. Der 28-jährige tendiert, stand heute, jedoch eher zu einem Verbleib in London.

Klar ist: Sollte Süle den FC Bayern am Ende der Saison verlassen, haben die Münchner durchaus zwei konkrete Optionen ins Visier gefasst. Es wird spannend zu sehen wie sich die Geschichte in den kommenden Monaten weiterentwickelt.