FCB Frauen

Vorschau: Diese Gegner warten in der UWCL-Gruppenphase auf die FCB Frauen

FCB Frauen
Foto: Getty Images

Die FCB Frauen starten heute Abend in die neue UEFA Women’s Champions League Saison. Als amtierender deutscher Meister und Vorjahresfinalist wollen die Münchnerinnen auch in dieser Saison voll angreifen. Wir werfen einen Blick auf die Gruppe der FCB Frauen.



Zum Auftakt geht es für die Frauen des FC Bayern am Dienstagabend auswärts gegen Benfica Lissabon ran. Dabei dürfte der amtierende portugiesische Meister der vermeintlich einfachste Gegner werden. Die Portugiesinnen konnten bisher noch nie das Achtelfinale der Champions League erreichen.

BK Häcken

Auch der BK Häcken mag ein vermeintlich unbeschriebenes Blatt sein. Liegt allerdings nur daran, dass aus dem schwedischen Meister Göteborg FC nun der BK Häcken geworden ist. Neuer Name, aber immer noch ein starkes Team. Das letzte aufeinander Treffen beider Mannschaften fand in der Saison 2019/20 statt. Damals hatten die Münchnerinnen das Glück auf ihrer Seite und konnten sich in zwei umkämpften Spielen im Sechzehntelfinale knapp durchsetzten. Auch in dieser Saison dürfte es wieder spannend werden.

Olympique Lyon

Mit dem Champions League Rekordsieger Olympique Lyon wartet auf die Mädels bereits in der Gruppenphase ein echter Kracher. Im August 2020 musste man eine 1:2 Viertelfinalniederlage beim CL-Finalturnier in Bilbao hinnehmen. Allerdings sollten die jüngsten Ereignisse den Frauen des FC Bayern Selbstvertrauen geben. Beim AMOS Women’s French Cup zur Vorbereitung auf die anstehende Saison konnte man die Französinnen mit 4:2 besiegen. „Wir haben mit Lyon den absoluten Champions League Seriensieger in der Gruppe, das wird sicher eine spannende Begegnung”, so Mittelfeldspielerin Sarah Zadrazil.

Viertelfinale trotz starker Gruppe das Ziel

Cheftrainer Jens Scheuer äußerte sich wie folgt zur Gruppe: „Wir haben eine total interessante und sehr anspruchsvolle Gruppe bekommen. Mit Lyon, einem alten Bekannten, aber auch mit BK Häcken, die zuletzt noch als Göteborg FC angetreten sind, haben wir zwei international arrivierte Kräfte zugelost bekommen. Natürlich ist Lyon der stärkste Gegner und sicher Mitfavorit auf den Champions League Titel. Das macht die Gruppe nicht einfach, aber dafür sehr interessant. Und mit Benfica haben wir ein Team mit einem sehr großem Namen in der Gruppe. Wir freuen uns sehr auf diese drei attraktiven Gegner und wollen trotz der anspruchsvollen Auslosung mit aller Macht das Viertelfinale erreichen.”