FC Bayern News

Nach Stanisic und Tillman: Auch Bayern-Talent Nemanja Motika soll einen Profivertrag erhalten

Nemanja Motika
Foto: IMAGO

Mit Josip Stanisic und Malik Tillman haben zuletzt zwei Campus-Talente einen Profivertrag beim FC Bayern erhalten. Auch Nemanja Motika steht kurz davor seinen ersten Profivertrag beim deutschen Rekordmeister zu unterschreiben.



Mit 36 Punkten führen die Bayern-Amateure derzeit die Regionalliga Bayern souverän an und sind auf einem klaren Wiederaufstiegskurs. FCB-Youngster Nemanja Motika ist maßgeblich daran beteiligt, dass es beim Team von Martin Demichelis aktuell so gut läuft. Der 18-jährige Flügelstürmer hat in der laufenden Saison bereits 13 Tore in 15 Spielen erzielte und weitere sechs Treffer vorbereitet.

Die starken Leistungen haben auch bei den Bayern-Verantwortlichen einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Dem Vernehmen nach steht Motika kurz davor einen Profivertrag in München zu erhalten.

“Ich habe große Ambitionen und eine klare Vision”

Im Gespräch mit dem serbischen Portal “Mozzart Sport” hat sich Motika über seine sportliche Zukunft geäußert und dabei verraten, dass es bereits konkrete Gespräche mit den Bayern in Sachen Profivertrag gab: “Ich habe große Ambitionen und eine klare Vision. Mir ist bewusst, dass es gut wird, wenn ich in dieser Richtung weitermache. Ich habe auch mit den Leuten im Verein gesprochen, ich soll einen Profivertrag unterschreiben.”

Der gebürtige Berliner wechselte 2017 von Hertha BSC in die Jugend des deutschen Rekordmeisters und besitzt derzeit einen laufenden Ausbildungsvertrag bis 2023. Wie nah Motika an den Profis des FC Bayern bereits dran ist, belegt allein die Tatsache, dass er immer wieder bei Julian Nagelsmann mit trainieren darf. Zudem kam er in der Sommer-Vorbereitung beim Testspiel gegen Borussia Mönchengladbach zum Einsatz.

Motika zeigt sich selbstbewusst

Der 18-jährige Offensiv-Allrounder ist dankbar, dass er sich bereits mit Weltklasse-Spielern wie “Sane und Coman messen kann”. An Selbstbewusstsein mangelt es dem serbischen U19-Nationalspieler nicht, dieser hat das ehrgeizige Ziel “ihre Plätze in der Startelf zu gefährden”.

Motika ist flexibel einsetzbar in der Offensive und kann sowohl im Zentrum, sowie auf den beiden Außenbahnen spielen. Unter Martin Demichelis spielt er regelmäßig auf Linksaußen.