Bundesliga

Zuschauer-Kapazitäten: In der Bundesliga kehrt langsam die Normalität zurück

Allianz Arena
Foto: Getty Images

Nach knapp 1,5 Jahren leeren bzw. halbleeren Stadien kehrt langsam, aber sicher die Normalität in die Bundesliga zurück. Nach der Länderspielpause werden zahlreiche Klubs ihre Arenen wieder deutlich mehr auslasten dürfen. Dennoch herrschen nach wie vor große Unterschiede im deutschen Oberhaus.



Während zahlreiche Bundesliga-Spieler derzeit mit ihren Nationalmannschaften im Einsatz sind, bereiten sich die Klubs auf die kommenden Spieltage vor. Im Fokus dabei steht vor allem die Rückkehr der Zuschauer. Immer mehr Bundesländer lockern ihre Corona-Schutzverordnungen, was sich positiv auf die Zuschauer-Kapazitäten auswirkt.

Nur Bayern und Fürth dürfen ihre Stadien voll auslasten

Die bayerische Staatsregierung hat die Personenobergrenze für öffentliche Veranstaltungen aufgehoben, damit darf der FC Bayern seine heimische Allianz Arena erneut mit 75.000 Zuschauern auslasten. Die Münchner haben bereits bekannt gegeben, dass man dies erstmals beim Heimspiel gegen die TSG Hoffenheim am 23. Oktober wieder anstrebt. Dabei greift das sog. “3G+”-Modell, bei dem nur Geimpfte, Genesene und mit PCR-Test Getestete Zutritt zum Stadion erhalten.

Neben dem FCB ist die SpVgg Greuther Fürth der einzige Bundesliga-Klub, der aktuell sein Stadion zu 100 Prozent auslasten darf. Auch in Fürth greift die “3G+”-Reglung. Bayer Leverkusen (97,80 Prozent), Arminia Bielefeld (94,30 Prozent) und der 1. FC Köln (93 Prozent) stehen kurz davor.

Es gibt jedoch auch Vereine, die nach wie vor mit einer stark eingeschränkten Kapazität leben müssen. Hierzu zählen vor allem Hertha BSC mit 33,60 Prozent und der VfB Stuttgart mit 41,40 Prozent. Beiden liegen damit unter 50 Prozent.

Nicht nur bei den Zuschauer-Kapazitäten gibt es teilweise große Unterschiede in der Bundesliga, auch in Sachen Zutrittsvorgaben müssen sich Fans auf verschiedene Modelle einstellen. Von 2G (Zutritt nur für Geimpfte und Genesene) bis zu 3G* (Zutritt Geimpfte, Genesene und mit PCR-Test oder tagesaktuellem Antigen-Schnelltest) ist alles vorhanden.

Aktuelle Zuschauer-Kapazitäten in der Bundesliga

  • FC Bayern – 100 Prozent
  • Bayer Leverkusen – 97,80%
  • Borussia Dortmund – 82,40%
  • SC Freiburg – 57,60%
  • VfL Wolfsburg – 83,30%
  • 1. FC Köln – 93%
  • 1. FC Union – 50%
  • RB Leipzig – 50%
  • 1. FSV Mainz 05 – 72,10%
  • Bor. M’gladbach – 85,10%
  • TSG Hoffenheim – 50%
  • VfB Stuttgart – 41,40%
  • Eintracht Frankfurt – 77,70%
  • Hertha BSC – 33,60%
  • FC Augsburg – 57,10%
  • Arminia Bielefeld – 94,30%
  • VfL Bochum – 79,70%
  • SpVgg Greuther Fürth – 100%

Stand: 7. Oktober 2021 via kicker.de