FC Bayern News

Flick gibt Entwarnung: Neuer feiert gegen Nordmazedonien sein Comeback

Manuel Neuer
Foto: Getty Images

Am Freitagabend musste die deutsche Nationalmannschaft im WM-Qualifikationsspiel gegen Rumänien (2:1) auf ihren Kapitän Manuel Neuer verzichten. Der Bayern-Profi fehlte aufgrund von Adduktorenproblemen. Bundestrainer Hansi Flick hat jedoch bereits Entwarnung gegeben und ein Comeback gegen Nordmazedonien in Aussicht gestellt.



Für das Qualifikationsspiel gegen Rumänien musste Neuer kurzfristig passen. Der 35-Jährige plagte sich mit muskulären Problemen in den Adduktoren herum. Marc-Andre ter Stegen rückte für den DFB-Kapitän ins Tor.

Laut Bundestrainer Hansi Flick hat sich Neuer jedoch nicht schwerer verletzt. Nach dem 2:1-Erfolg zeigte sich dieser zuversichtlich, dass Neuer bereits für das kommende WM-Qualifikationsspiel gegen Nordmazedonien am Montag wieder einsatzbereit ist: „Ich denke, dass er für Montag wieder fit ist.“

Damit dürften auch die Verantwortlichen in München sicherlich beruhigt sein. Bei der letzten Länderspielreise kehrten zahlreiche Bayern-Spieler angeschlagen bzw. verletzt zurück. Bisher ist der Rekordmeister von Verletzungen, mit Ausnahme von Neuer, verschont geblieben.