FC Bayern News

Funkel lobt Nagelsmann: „Er war schlau, dass er am Anfang nicht alles verändert hat“

Julian Nagelsmann
Foto: Getty Images

Julian Nagelsmann hat einen famosen Start beim FC Bayern hingelegt und Joshua Kimmich & Co. deutlich früher auf Erfolgskurs gebracht als viele damit gerechnet hätten. Aus Sicht von Friedhelm Funkel hat der 34-jährige ein ganz simples Erfolgsrezept.



Never change a running system, getreu nach diesem Motto hat Nagelsmann in seinen ersten 100-Tagen beim deutschen Rekordmeister darauf verzichtet die Bayern radikal umzubauen. Laut Funkel ist dies mit ein Grund, warum der Jungtrainer so einen erfolgreichen Start beim FCB hingelegt hat: „Er war schlau, dass er am Anfang nicht alles verändert hat. Das muss man bei dieser Mannschaft auch nicht. Da gibt es viele Weltklasse-Spieler, die wissen, worauf es ankommt“, betonte dieser im „SPORT1“-Doppelpass.

„Man braucht einen gewissen Stamm, mit dem man sehr lange zusammenarbeiten kann“

Nagelsmann hat zuletzt angedeutet, dass der Kader der Bayern sich in den kommenden Jahren stark verändern könnte. Der FCB-Coach ist zudem der Meinung, dass es wichtig sei alle drei, vier Jahre den Kader aufzufrischen, nur so könne man als Trainer langfristig bei einem Klub arbeiten. Für Trainerlegende Funkel birgt dieses Vorgehen jedoch mehr gefahren als Vorteile: „Fast den ganzen Kader auszutauschen, halte ich für sehr schwierig. Man braucht einen gewissen Stamm, mit dem man sehr lange zusammenarbeiten kann. Das war beim FC Bayern auch immer so.“