Bundesliga

Statement-Sieg! Gnadenlose Bayern zerlegen Leverkusen im Topspiel

FC Bayern
Foto: Getty Images

Der FC Bayern hat am 8. Spieltag in der Fußball Bundesliga einen wichtigen Sieg eingefahren. Die Nagelsmann-Elf feierte einen 5:1-Auswärtssieg im Topspiel gegen Bayer Leverkusen. Durch den Erfolg ist der FCB in der Tabelle erneut auf den ersten Platz vorgerückt.



Big Win für den FC Bayern! Die Münchner setzten sich am frühen Sonntagabend in einem turbulenten Bundesliga-Spitzenspiel mit 5:1 gegen Bayer Leverkusen durch und sind nach der 1:2-Heimpleite gegen Eintracht Frankfurt wieder zurück in der Erfolgsspur. Manuel Neuer & Co. haben sich mit dem sechsten Sieg in der laufenden Saison wieder die Tabellenführung geschnappt.

Nagelsmann verzichtet auf Wechsel

Auch wenn viele Bayern-Profis zuletzt mit ihren Nationalmannschaften im Einsatz waren, hat sich Julian Nagelsmann dazu entschieden seine Startelf, im Vergleich zur Niederlage gegen Frankfurt, nicht zu verändern. Niklas Süle durfte erneut für den rotgesperrten Benjamin Pavard hinten rechts. Zudem feierten Kingsley Coman und Corentin Tolisso nach wochenlanger Zwangspause ihr Kadercomeback bei den Münchnern.

Lewy eröffnet den Torreigen per Hacke

Robert Lewandowski
Foto: Getty Images

Die Bayern haben einen perfekten Start in das Spitzenspiel hingelegt und lagen bereits nach vier Minuten mit 1:0 in Führung. Nach einer Hereingabe von Dayot Upamecano war Robert Lewandowski im Strafraum der Leverkusener zur Stelle und verwandelte den Ball, aus kurzer Entfernung, technisch anspruchsvoll per Hacke zur Münchner Führung. Für den Polen war es der erste Treffer nach zuletzt zwei torlosen Spielen gegen Fürth und Frankfurt.

Auch nach dem Treffer blieben die Bayern am Drücker und kamen immer wieder gefährlich vor das Tor der Gastgeber. In der 19. Minute hatte Leroy Sane Pech, als er aus knapp 20 Metern am Pfosten scheiterte. In 21. parierte Hradecky einen strammen Abschluss von Alphonso Davies. Keine 60 Sekunden später entschärfte der Finne auch einen Distanzschuss von Leon Goretzka.

Ab der 30. Minute ging es dann plötzlich Schlag auf Schlag: Die Bayern schalteten in den Turbomodus und schraubten Vorsprung binnen sieben Minuten (!) auf 5:0 hoch. Lewandowski (30.), Müller (34.) und Gnabry (35. und 37.) sorgten mit ihren Treffern bereits in der ersten Halbzeit für die Vorentscheidung in dem Spiel. Mit diesem Ergebnis ging es dann auch in die Habzeitpause.

Schick erzielt Ehrentreffer für Leverkusen

Nach der Pause entwickelte sich ein deutlich ausgeglicheneres Spiel und Bayer verkürzte in der 55. Minute auf 1:5. Patrick Schick erzielte den Ehrentreffer für die Gastgeber. Auch die Bayern drängten weiterhin auf das gegnerische Tor, es fehlte jedoch der letzte Druck in den Offensiv-Aktionen der Münchner.

In der 65. brachte Nagelsmann mit Jamal Musiala und Kingsley Coman für Lewandowski und Müller zwei frische Kräfte ins Spiel. Auch Omar Richards wurde kurze Zeit später für Niklas Süle eingewechselt.

Torchancen blieben in der Schlussphase, auf beiden Seiten, Mangelware. Kingsley Coman hatte in der 85. die beste Gelegenheit, scheiterte jedoch aus kurzer Distanz am starken Hradecky. Am Ende blieb es beim deutlichen 5:1-Erfolg für den deutschen Rekordmeister.

Viel Zeit zum Jubeln haben die Bayern nicht. Am kommenden Mittwoch steht bereits das nächste (schwere) Auswärtsspiel an, dann sind die Münchner zu Gast bei Benfica Lissabon in der UEFA Champions League.