FC Bayern News

Abo-Meister FC Bayern? Nagelsmann kritisiert den „Jammermodus“ in der Bundesliga

Julian Nagelsmann
Foto: Getty Images

Der FC Bayern ist auch in dieser Saison das Maß aller Dinge in der Fußball Bundesliga. Nach dem 5:1-Gala-Auftritt gegen Bayern Leverkusen befürchten viele Fans, Medien und Experten, dass die Münchner auch in dieser Spielzeit mit einem deutlichen Vorsprung Meister werden und beschweren sich über die Langeweile im deutschen Oberhaus. FCB-Cheftrainer Julian kann mit dieser Kritik wenig anfangen.



Die Bayern haben in der laufenden Saison bis dato alle Spitzenspiele gewonnen. Mit 9:2-Toren hat man direkte Konkurrenten wie Leipzig und Leverkusen zudem deutlich dominiert, phasenweise sogar deklassiert. Vor allem nach dem jüngsten 5:1-Erfolg gegen die Werkself werden wieder jene Stimmen lauter, welche die mangelnde Spannung und den nicht vorhandenen Konkurrenzkampf im Titelrennen kritisieren.

Julian Nagelsmann hält wenig von dieser Kritik und kann diese vor allem inhaltlich nicht nachvollziehen. Der 34-jährige nahm dabei die anderen Klubs in die Pflicht, sich mehr auf sich und seine eigenen Stärken zu konzentrieren: „Der FC Bayern kommt immer ein bisschen schlecht weg, wenn man über den Spannungsbogen der Liga spricht. Es ist immer besser alles für den Erfolg zu tun, als in den Jammermodus zu kommen.“

„Ich habe die letzten Jahre immer versucht, Bayern zu schlagen“

Auch wenn Nagelsmann nichts dagegen hätte in den kommenden Jahren fünf Mal in Folge Meister zu werden, rechnet dieser mit Widerstand und starken Konkurrenten: „Ich habe die letzten Jahre immer versucht, Bayern zu schlagen, jetzt stehe ich auf der anderen Seite. Zehn Mal in Folge Meister muss man erst mal werden. Ich kann mir vorstellen, dass es in den nächsten zehn Jahren einen anderen Meister gibt.“