Transfers

Rüdiger-Ersatz? Chelsea ist weiterhin „heiß auf“ Niklas Süle!

Niklas Süle
Foto: Getty Images

Im Sommer könnte das Wechselkarussell beim FC Bayern erneut Fahrt aufnehmen. Mit dabei auf den besten Plätzen: Niklas Süle. Der bullige Innenverteidiger ist nach wie vor ein Wechselkandidat an der Isar. An seiner Stelle könnte Antonio Rüdiger vom FC Chelsea zum Rekordmeister wechseln. Damit könnte es zu einer Eine Art ablösefreien Spielertausch kommen, denn die Blues sind Niklas Süle dran.



Niklas Süle spielt bis dato eine bärenstarke Saison. Wenn der deutsche Nationalspieler nicht gerade mit Dayot Upamecano ein kongeniales IV-Duo bildet, wirbelt er in Manier eines brasilianischen Straßenkickers auf der rechten Abwehrseite. Das ruft wie immer Interessenten auf den Plan. Übereinstimmenden Medienberichten zufolge steht Süle bei zahlreichen England-Klubs auf dem Radar. Und dieser ist einem Engagement in der Premier League bekanntlich alles andere als abgeneigt. Ein Match könnte dabei der FC Chelsea sein. Wunschspieler Jules Kounde, der ursprünglich für eine Rolle in der Dreierkette eingeplant war, konnte vergangenen Sommer nicht verpflichtet werden. Wie das Portal „Fijaches“ berichtet, ist Süle damit erneut ins Visier der Chelsea-Verantwortlichen geraten sein. Der Innenverteidiger wurde zuletzt immer wieder mit dem CL-Sieger in Verbindung gebracht. Süle wäre deutlich günstiger als Sevilla-Profi Kounde, der mehr als 50 Mio. Euro Ablöse kostet.

Süle oder de Ligt – zwei Mal internationale Extraklasse im Chelsea-Fokus

Chelsea will sich nächsten Sommer im obersten Regal bedienen. Neben Süle soll auch Matthijs de Ligt eine Option sein. Für den niederländischen Abwehrspieler würden allerdings schlappe 150 Mio. Euro fällig werden. So hoch ist die Ausstiegsklausel für den Juventus-Star dotiert. Auch Kounde könnte erneut ein Thema werden. Die Bayern-Seite zögert weiter mit einem Verlängerungsangebot für Süle. Ab Januar darf der Innenverteidiger Verhandlungen mit anderen Klubs führen. Vielleicht auch mit dem FC Chelsea.

Besonders kurios: Während Chelsea Süle auf dem Visier hat, beschäftigen sich die Bayern mit seinem Nationalmannschaftskollegen Antonio Rüdiger. Auch dieser ist im Sommer vertragslos, auch bei dem 28-jährigen verlaufen die Vertragsgespräche äußerst zäh.