Transfers

Bericht: FC Bayern nimmt französisches Sturmtalent Kolo Muani ins Visier

Randal Kolo Muani
Foto: IMAGO

Wie das französische Portal „Foot Mercato“ berichtet, soll der FC Bayern ein Auge auf Randal Kolo Muani geworfen haben. Der Nachwuchsstürmer des FC Nantes wäre im Sommer ablösefrei zu haben. Der 22-jährige schaffte vergangene Saison den Durchbruch im Profibericht und war maßgeblich daran beteiligt, dass Nantes die Klasse hielt. 



Unter Trainer Antoine Kombouaré ist das Sturmtalent gesetzt. In der bisher laufenden Saison kommt Kolo Muani auf zehn Ligue 1-Einsätze. Davon traf er bisher zwei Mal und war an drei Treffern als Vorlagengeber beteiligt.

In München könnte der 22-Jährige als Lewandowski Backup fungieren. Derzeit übernimmt die Rolle Choupo-Moting bei den Bayern, dessen Vertrag noch bis 2023 gültig ist. Mit bisher drei Jokertoren bei sieben Einwechslungen in der aktuellen Bundesliga-Saison, dürfte an ihm nur schwierig vorbeizukommen sein. Kolo Muani dürfte wenn eine zukunftsorientierter Transfer sein. Mit Anfang 20 hat er gegenüber dem 32-Jährigen Choupo-Moting wahrscheinlich noch die längste Zeit seiner Karriere vor sich.

Auch Frankfurt und Gladbach sind an Kolo Muani dran

Neben dem deutschen Rekordmeister sollen zwei weitere Bundesligisten Interesse an einer Verpflichtung des Top-Talents haben. Sowohl Eintracht Frankfurt, als auch Borussia Mönchengladbach sollen ebenfalls an dem Angreifer dran sein.

Dem Vernehmen nach sollen die Hessen bereits im vergangenen Sommer kurz vor einem Transfer gestanden haben. Letzten Endes konnte man sich mit dem FC Nantes jedoch nicht auf eine Ablöse einigen. Dieses Problem besteht kommenden Sommer durch den auslaufenden Vertrag des Franzosen nun nicht mehr.