FC Bayern News

Nagelsmann schwärmt von Sane: „Er war wirklich unglaublich gut“

Leroy Sane
Foto: Getty Images

Neben Robert Lewandowski gehört Leroy Sane am Dienstagabend zu den besten Bayern-Spieler beim 5:2-Erfolg gegen Benfica Lissabon. Der Flügelflitzer setzte sowohl in der Offensive als auch in der Defensive Akzente und holte sich dafür nach dem Spiel das wohlverdiente Sonderlob von seinem Trainer Julian Nagelsmann ab.



Sane rückte etwas überraschend für Thomas Müller in die erste Elf und durfte hinter Robert Lewandowski im offensiven Mittelfeld ran. Der 25-jährige präsentierte sich in dieser neuen Rolle bärenstark und war mit einem Tor und einer Vorlage maßgeblich am Bayern-Sieg beteiligt.

Julian Nagelsmann geriet nach der Partie ins Schwärmen als er auf Sane angesprochen wurde: „Er hat heute mit sein aktivstes Spiel gemacht. Er war wirklich unglaublich gut. Das Tor, das er selbst erzielt, war außergewöhnlich auch die Vorarbeit zu Lewys Tor sehr stark. Er hatte viele tolle Momente. Die Art und Weise, wie er sich in der zweiten Halbzeit gegen drei Spieler durchgesetzt hat war unglaublich. Die Fans konnten so viele Momente mit ihm genießen.“

„Er hat diese talentfreien Aktionen“

Laut Nagelsmann hat Sane in den vergangenen Monaten eine atemberaubende Entwicklung hingelegt: „Es ist unglaublich stark, was nach Köln passiert ist“.  Beim Heimspiel gegen die Kölner Ende August wurde Sane von den eigenen Fans ausgepfiffen. Knapp zwei Monate später wurde er beim CL-Spiel von den eigenen Fans mit Standing Ovations bei seiner Auswechslung gefeiert.

Für seinen Trainer gibt es dafür eine einfache Erklärung: „Er hat diese talentfreien Aktionen. Aktionen, für die du kein Talent brauchst. In der ersten Hälfte hat er einen Standard mit Phonzie hinterherverteidigt über 70 Meter, wo ihn die Zuschauer feiern. Das tut jedem Menschen gut, wenn die Leute draußen schreien und jubeln.“