FC Bayern News

Watzke reagiert auf die Meisteransage von Rummenigge: „Wir polieren den Pokal noch nicht“

Hans Joachim-Watzke und Karl-Heinz Rummenigge
Foto: Getty Images

Mit seiner jüngsten Meisteransage hat Ex-Klubchef Karl-Heinz Rummenigge für viel Aufsehen in der Bundesliga gesorgt. Der 66-jährige stichelte nach dem letzten Bundesliga-Spieltag gegen den direkten Konkurrenten aus Dortmund. Hans-Joachim Watzke hat nun auf den Meisterschalen-Spruch von Rummenigge reagiert.



„Dortmund hat wieder verloren, jetzt können wir schon langsam die Meisterschale etwas entstauben!“, mit diesen Worten frotzelte Rummenigge zuletzt nach der 1:2-Niederlage der Dortmunder bei RB Leipzig. Viele Fans, darunter auch einige Bayern-Anhänger, haben den „Arroganz-Anfall“ des langjährigen Bayern-Vorstandschefs kritisiert.

Auch beim BVB kam die Stichelei sicherlich nicht allzu gut an. Hans-Joachim Watzke konnte sich einen (kleinen) Konter in Richtung Rummenigge bzw. FC Bayern nicht verkneifen.

„Nach dem 0:5 der Bayern im Pokal habe ich keinen Dortmunder etwas sagen gehört“

Watzke betonte im Gespräch mit den „Ruhr Nachrichten“, dass man in Dortmund „anders ticken“ würde als die Münchner. Zudem verwies er darauf, dass es nach der denkwürdigen Pokalpleite der Bayern gegen Gladbach keine spitzen Kommentare seitens des BVB gab: „Das dürfen die Bayern gern sagen. Nach dem 0:5 der Bayern im Pokal habe ich keinen Dortmunder gehört, der gesagt hätte, dass wir schon den Pokal polieren oder etwas Ähnliches.“