FC Bayern News

Kein Einsatz gegen Ungarn: Auch Robert Lewandowski erhält eine Verschnaufpause

Robert Lewandowski
Foto: Getty Images

Mit Leon Goretzka und Manuel Neuer sind zuletzt zwei Bayern-Profis vorzeitig von der deutschen Nationalmannschaft abgereist und haben eine Verschnaufpause von Bundestrainer Hansi Flick erhalten. Aktuellen Medienberichten zufolge wird auch FCB-Top-Torjäger Robert Lewandowski das letzte WM-Qualifikationsspiel für Polen nicht bestreiten und erhält eine Pause.



Die polnische Nationalmannschaft belegt einen Spieltag vor Anschluss der WM-Qualifikation 2022 den zweiten Platz in der Gruppe I hinter England. Polen hat drei Zähler Rückstand auf die Three Lions und hat theoretisch noch die Chancen sich den ersten Platz zu sichern. Dafür müsste man aber einen Kantersieg gegen Ungarn feiern und England zeitgleich gegen San Marino verlieren, den Tabellenletzten in der Gruppe mit null Zählern nach neun Spielen. Die Chancen diesbezüglich laufen gegen null. Faktisch hat das letzte WM-Qualifikationsspiel für Polen somit keinen sportlichen Wert mehr, da man sich den zweiten Platz und die Play-off-Teilnahme bereits vorzeitig gesichert hat.

Lewandowski wird geschont

Polnischen Medienberichten zufolge wird Robert Lewandowski das morgige Heimspiel gegen Ungarn nicht bestreiten. Der 33-jährige Angreifer wird laut „Onet Sport“ geschont. Neben dem FCB-Stürmer werden auch Kamil Glik (Belastungssteuerung) und Grzegorz Krychowiak (Rotsperre) nicht mit von der Partie sein.

In München wird man sicherlich froh sein, dass Lewandowski bei dem „bedeutungslosen“ Spiel nicht eingesetzt wird und damit keine Gefahr ins Sachen Verletzung besteht.