FC Bayern News

Katar Zoff: Sepp Maier fordert Bayern-Stars zum Gehaltsverzicht auf!

Sepp Maier
Foto: IMAGO

Der anhaltende Katar-Zoff beim FC Bayern sorgt derzeit für viel Aufsehen an der Säbener Straße. Während viele FCB-Fans sich ein schnelles Ende des umstrittenen Sponsoring-Deals wünschen, hat Torwart-Legende Sepp Maier den Klub in Schutz genommen.



Der Druck auf die Bayern in der Causa „Katar“ nimmt immer mehr zu. Die bevorstehende Jahreshauptversammlung verspricht spannend zu werden. Auch wenn der Mitglieder-Antrag einer kritischen Fangruppierung bis dato noch nicht zugelassen wurde, wird dieses Thema sicherlich zur Sprache kommen.

Immer mehr Fans würden es begrüßen, wenn die Bayern ihre geschäftlichen Beziehungen mit Katar (vorzeitig) beenden. Medienberichten zufolge haben sich auch mehrere Bayern-Stars FCB-intern gegen den umstrittenen Werbe-Deal ausgesprochen. Torwart-Legende Sepp Maier hingegen hat den Klub nun in Schutz genommen: „Wenn man in der Spitze mitspielen möchte, braucht man diese Sponsoren. Gerade jetzt in der Krise ist es schwierig, den ganz Laden überhaupt am Leben zu erhalten“, betonte dieser gegenüber „BILD TV“.

Maier nimmt die Bayern-Spieler in die Pflicht

Ähnlich wie Ex-Klubchef Karl-Heinz Rummenigge hat Maier betont, dass die Münchner auf solch lukrative Deals angewiesen ist, um seinen Top-Stars weiterhin die Gehälter zu bezahlen. Der 77-jährige hat die FCB-Stars dementsprechend in die Pflicht genommen: „Die Mitglieder sollen sich freuen, dass sie eine so gute Mannschaft haben. Oder die Spieler verzichten auf einen Teil ihrer Gehälter. Wenn alle zurückstecken, brauchen wir diese Art Sponsoren nicht mehr.“

Dem Vernehmen nach kassieren die Bayern pro Saison knapp 17 Mio. Euro pro Jahr von Qatar Airways. Die Bayern-Bosse hatten den umstrittenen Deal in der Vergangenheit immer wieder verteidigt.