Transfers

Spanier berichten: Bayern arbeitet weiterhin an einer Verpflichtung von Pedri!

Pedri
Foto: IMAGO

Der FC Bayern wurde in den vergangenen Jahren immer wieder mit einer Verpflichtung von Barça-Youngster Pedri in Verbindung gebracht. Aktuellen Medienberichten zufolge arbeiten die Münchner weiterhin an einem Transfer des besten U21-Nachwuchsspielers in Europa.



Seit dem Sommer 2020 wird der FC Bayern regelmäßig mit Pedri in Verbindung gebracht. Demnach war der deutsche Rekordmeister vor knapp einem Jahr bereit knapp 50 Mio. Euro für das Top-Talent zu bezahlen, die Katalanen lehnten jedoch dankend ab.

Wie die „AS“ nun berichtet, sind die Bayern weiterhin an dem Mittelfeldspieler dran und möchten kommenden Sommer einen neuen Anlauf starten, um Pedri an die Säbener Straße zu locken.

Bayern lockt Pedri mit einer satten Gehaltserhöhung

Laut dem Blatt sind die Bayern bereit tief in die Tasche zu greifen, um den spanischen Nationalspieler zu verpflichten. Demnach möchte der FCB das Nachwuchstalent „mit dem vierfachen seines aktuellen Gehalts“ von einem Wechsel überzeugen. Zudem sind die Münchner bereit, Pedri zum Rekordtransfer des Klubs machen. Heißt im Klartext: Man ist gewillt mehr als 80 Mio. Euro für diesen zu bezahlen. Diese Summe hat man im Sommer 2019 für Lucas Hernandez gezahlt.

Pedri wäre zweifelsfrei eine Bereicherung für den FC Bayern. Es ist jedoch mehr als fraglich, ob Barcelona sein Mega-Talent tatsächlich ziehen lässt. Auch wenn die Katalanen finanziell stark angeschlagen sind, sehen sie in Pedri das „neue Aushängeschild des Vereins“. Erst vor kurzem hat dieser seinen Vertrag vorzeitig bis 2026 bei der Blaugrana verlängert. In diesem wurde eine Ausstiegsklausel in Höhe von eine Milliarde Euro vereinbart.

Ein weiteres Problem: Dem Vernehmen nach hat Pedri selbst hat keinerlei Absichten den FC Barcelona vorzeitig zu verlassen und fühlt sich sehr wohl im Camp Nou.