FC Bayern News

Süle und Stanisic steigen ins Teamtraining ein – Sabitzer trainiert individuell

Niklas Süle
Foto: IMAGO

Gute Nachrichten für den FC Bayern und vor allem für Cheftrainer Julian Nagelsmann. Mit Niklas Süle und Josip Stanisic haben am Donnerstag zwei Spieler ihre Rückkehr ins reguläre Teamtraining gefeiert. Die beiden Abwehrspieler haben sich damit rechtzeitig für das bevorstehende Bundesliga-Heimspiel gegen Arminia Bielefeld fit gemeldet. Auch Marcel Sabitzer könnte bis Samstag wieder einsatzbereit sein.



Am Montag haben Stanisic und Süle die Quarantäne verlassen, nachdem beide positiv auf das Coronavirus getestet wurden. Am gestrigen Mittwoch absolvierte das Abwehrduo dann erste Laufeinheiten und heute kehrten beide in das Teamtraining zurück. Damit hat Julian Nagelsmann am Samstag gegen Bielefeld zwei weitere Optionen für die Defensive.

Bedingt durch das CL-Auswärtsspiel unter der Woche in Kiew war an der Säbener Straße am Donnerstag nicht allzu viel los. Während zahlreiche Bayern-Stars noch geschont wurden, standen Nagelsmann mit Dayot Upamecano, Marc Roca, Bouna Sarr, Omar Richards, Malik Tillman, Stanisic und Süle nur sieben Spieler zur Verfügung. Robert Lewandowski & Co. werden erst morgen wieder ins Mannschaftstraining einsteigen.

Sabitzer arbeitet an seinem Comeback, keine Infos bei Hernandez und Nianzou

Auch Marcel Sabitzer war am Donnerstag auf dem Trainingsplatz der Säbener Straße anzutreffen. Der Österreicher fiel gegen Kiew mit Waden- und Achillessehnen-Problemen aus und absolvierte individuelle Laufeinheiten. Laut der „BILD Zeitung“ wird der 27-jährige bis Samstag wahrscheinlich spie einsatzbereit bereit sein.

Offen ist indes, wie es Tanguy Nianzou und Lucas Hernandez geht. Die beiden Franzosen mussten gegen Dynamo Kiew angeschlagen ausgewechselt werden. Die Münchner haben bisher noch keine Diagnose bekannt gegeben.