Transfers

Druckmittel für Coman-Verlängerung? Das ist der Dembele-Plan der Bayern!

Kingsley Coman und Ousmane Dembele
Foto: IMAGO

Der FC Bayern wurde in der Vergangenheit immer wieder mit einer Verpflichtung von Ousmane Dembele in Verbindung gebracht. Zuletzt machten Meldungen die Runde, wonach die Münchner kommenden Sommer einen neuen Anlauf starten könnten, um den Flügelstürmer an die Isar zu locken. Wie nun enthüllt wurde spielt der Franzose durchaus eine Rolle in den Überlegungen der Bayern, jedoch anders als man denken würde.



Die Bayern werden quasi schon seit Jahren mit Ousmane Dembele in Verbindung gebracht. Laut dem ehemaligen Technischen Direktor Michael Reschke, waren die Münchner bereits 2015/16 an dem Flügelflitzer dran, noch bevor dieser zu Borussia Dortmund wechselte. Wie Reschke im „BILD“-Podcast „Bayern Insider“ enthüllt hat, gab es damals bereits konkrete Gespräche zwischen dem FCB und der Spielerseite. Demnach hat sich dieser persönlich mit dem Berater und der Mutter von Dembele getroffen. Zudem waren die Verhandlungen mit seinem damaligen Klub Stade Rennes „auf einem guten Weg“. Die Ablöse für das Top-Talent lag im niedrigen zweistelligen Millionen-Bereich.

Das Problem: Dembele wollte unbedingt zum FC Barcelona und sah in den Bayern kein geeignetes Sprungbrett, um dieses Ziel zu erreichen. Der Franzose hatte Angst, dass der FCB ihn nicht so schnell wieder gehen lassen würde. Der Flügelflitzer entschied im Sommer 2016 schließlich für einen Wechsel zum BVB und landete bereits ein Jahr später bei seinem Wunschklub FC Barcelona.

„Bayern muss sich mit Dembele beschäftigen“

Dembele ist kommenden Sommer ablösefrei zu haben und wird derzeit erneut mit dem FCB in Verbindung gebracht. Laut Reschke führt allein dieser Umstand dazu, dass sich die Bayern mit dem französischen Nationalspieler erneut beschäftigen müssen. Passend dazu soll Sportvorstand Hasan Salihamidzic ein großer Fan des 24-jährigen zu sein. Ob der Rekordmeister jedoch tatsächlich aktiv wird, hängt maßgeblich davon ab, ob und wie es mit Kingsley Coman weitergeht.

Die Münchner würden den Vertrag von Coman gerne vorzeitig verlängern, finanziell liegen die beiden Seiten jedoch zu weit auseinander. Die Vertragsgespräche stocken bereits seit Monaten. Demnach könnten die Bayern Dembele als Druckmittel nutzen um die Verhandlungen mit Coman nochmals zu befeuern wie „Sport BILD“-Chefreporter Tobias Altschäffl berichtet. Klar ist: Verlängern die Bayern mit Coman hat man keinen Bedarf für Dembele. Sollten die Gespräche weiterhin schleppend verlaufen, könnte der Coman-Landsmann durchaus zu einem ernsten Thema an der Säbener Straße werden.

Vjeko Keskic

Vjeko Keskic

Gründer
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegründet. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Auf dem Online-Portal "SPOX" wurden 2008 die ersten Blogbeiträge veröffentlicht, schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Leidenschaft – dem FC Bayern.