FC Bayern News

Nagelsmann über Kimmich: „Mache mir keine Sorgen über seine Leistungsgrenze“

Joshua Kimmich
Foto: Getty Images

Der FC Bayern wird erst im neuen Jahr wieder auf seinen Mittelfeld-Leader Joshua Kimmich zurückgreifen können. Der 26-jährige hat nach seiner Corona-Infektion Probleme mit seiner Lunge und kann derzeit nur eingeschränkt trainieren. FCB-Coach Julian Nagelsmann hat nun ein Update zu dessen Zustand gegeben und dabei betont, dass er keine Angst in Sachen Langzeitschäden hat.



Wie die Münchner gestern bekannt gaben, kann Kimmich aufgrund einer Infiltration in der Lunge aktuell noch nicht voll trainieren. Ein Comeback in diesem Jahr ist ausgeschlossen, demnach muss der 26-jährige behutsam wieder aufgebaut werden.

„Das ist eine Vorsichtsmaßnahme“

Aktuellen Medienberichten zufolge drohen dem Bayern-Star sogar Langzeitfolgen, sollte er zu schnell wieder auf den Rasen zurückkehren. Julian Nagelsmann hat diesbezüglich nun jedoch Entwarnung gegeben.

Auf der Spieltags-PK vor dem Liga-Spiel gegen Mainz 05 betonte Nagelsmann, dass er bei Kimmich keine Angst vor Langzeitfolgen hat: „Da mache ich mir keine Sorgen, weil das nicht so dramatisch aussieht. Er hatte auch keine schwerwiegenden Symptomatiken. Er wird schnellstmöglich wieder an seine Leistungsgrenze kommen können.“ Die Entscheidung Kimmich in diesem Jahr nicht mehr einzusetzen, ist „eine Vorsichtsmaßnahme“. Laut dem 34-jährigen „sind keine Folgeschäden zu erwarten.“

Vjeko Keskic

Vjeko Keskic

Gründer
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegründet. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Auf dem Online-Portal "SPOX" wurden 2008 die ersten Blogbeiträge veröffentlicht, schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Leidenschaft – dem FC Bayern.