FC Bayern News

Bayern dreht Spiel gegen Mainz und baut die Tabellenführung weiter aus!

Foto: Getty Images

Der FC Bayern hat am 15. Spieltag in der Fußball Bundesliga einen Heimsieg eingefahren. Die Münchner setzten sich am Samstagnachmittag mit 2:1 gegen Mainz 05 durch. Das Team von Julian Nagelsmann drehte dabei einen Pausenrückstand noch zu einem Arbeitssieg um.



Eine Woche nach dem wichtigen 3:2-Erfolg im Topspiel gegen Borussia Dortmund hat der FC Bayern den nächsten Bundesliga-Sieg eingefahren, seinen dritten in Folge. In der heimischen Allianz Arena setzten sich Manuel Neuer & Co. knapp mit 2:1 gegen Mainz 05 durch.

Durch das 1:1-Unentschieden zischen Borussia Dortmund und dem VfL Bochum haben die Münchner ihre Tabellenführung auf sechs Punkte ausgebaut und sich damit faktisch die Herbstmeisterschaft gesichert. Dank der besseren Tordifferenz (+18) sind die Roten eigentlich nicht mehr von der Tabellenspitze zu verdrängen.

Onisiwo schockt die Bayern

Nach dem souveränen Auftritt unter der Woche, beim 3:0-Erfolg gegen den FC Barcelona in der UEFA Champions League, taten sich die Bayern gegen die Mainzer, vollkommen überraschend, schwerer als viele erwartet haben. Auch wenn die Nagelsmänner optisch mehr Spielanteile hatten, wurde es nur selten gefährlich vor dem Tor der Gäste.

Die Mainzer hingegen hielten gut dagegen und kamen immer wieder zu eigenen Abschlüssen. Einen davon nutzte Onisiwo in der 22. und brachte die Rheinessen mit 1:0 in Führung. Die Münchner drängten im Anschluss auf den direkten Ausgleich, große Torchancen blieben jedoch Mangelware, so dass es zur Halbzeitpause beim Rückstand für den Rekordmeister blieb.

Coman und Musiala drehen das Spiel

Nach dem Seitenwechsel präsentierten sich die Bayern wie ausgewechselt und hatten deutlich mehr Zug zum Tor. In der 53. war es dann so weit: Nach einem schönen Solo von Kingsley Coman glich der Franzose zum verdienten 1:1 aus.

Mitte der zweiten Hälfte war der FCB die deutlich aktivere Mannschaft und Coman hätte in 60. beinahe mit einem Doppelpack das Spiel im Alleingang gedreht. Sein Schuss ging jedoch ganz knapp über das Tor. In der 74. Minute machte es Jamal Musiala besser: Nach einer Hereingabe von Pavard tanzte der Youngster zwei Mainzer aus und brachte die Bayern mit 2:1 in Front. Für den 18-jährigen war es bereits der zweite Tor in Folge, nachdem dieser gegen Barcelona bereits treffen konnte.

In der Schlussphase warfen die 05er nochmals alles vorne, die Bayern-Defensive stand jedoch stabil und ließ nichts mehr anbrennen. Am Ende blieb es beim knappen aber verdienen 2:1-Erfolg der Bayern.

Für Julian Nagelsmann und seine Mannschaft geht es bereits am kommenden Dienstag weiter, dann steht der „Südschlager“ beim VfB Stuttgart an.