FC Bayern News

Trotz vollständigem Impfschutz: Neuer & Co. drohen länger auszufallen

Manuel Neuer
Foto: IMAGO

Unmittelbar vor dem Trainingsauftakt in das neue Jahr wurden vier Bayern-Profis positiv auf Corona getestet. Dies teilte der Klub am Samstag mit. Wie lange Manuel Neuer & Co. ausfallen werden ist derzeit noch offen und hängt maßgeblich davon ab, ob die Spieler von der Omikron-Variante betroffen sind.



Die Bayern haben erst vor kurzem betont, dass alle Profis, welche in der Lage waren, eine Auffrischungsimpfung in der Winterpause erhalten haben. Auch die aktuell positiv getesteten Manuel Neuer, Kingsley Coman, Omar Richards und Corentin Tolisso wurden geboostert.

Wie die „BILD Zeitung“ berichtet, ist es noch unklar, ob es sich um die Omikron-Variante handelt. Dies ist jedoch entscheidend dafür wie lange Neuer & Co. in Quarantäne bleiben müssen.

Bayern-Quartett droht gegen Gladbach und Köln auszufallen

Für die betroffenen Bayern-Spieler gelten grundsätzlich die Reglungen des bayerischen Gesundheitsministeriums. Diese besagen, dass sich auch vollständig geimpfte Personen, die positiv auf Corona getestet wurden, in Isolation begeben müssen. Wenn keine Symptome auftreten, dauert die Quarantäne mindestens sieben Tage. Im Anschluss kann man sich mit einem negativen Testergebnis freitesten.

Bei einer Omikron-Infektionen hingegen muss man sich in eine 14-tägige Quarantäne begeben – eine Freitestung ist nicht möglich. Die Quarantänedauer kann nicht verkürzt werden und endet erst mit einem negativen PCR-Test. Dies gilt auch für geboosterte Personen.

Heißt im Klartext: Alle Bayern-Spieler, die von einer Omikron-Infektionen betroffen sind, werden dem Rekordmeister frühestens am 15. Januar wieder zur Verfügung stehen. Damit würde man nicht nur den Rückrunden-Auftakt am 7. Januar gegen Borussia Mönchengladbach verpassen, sondern auch das Auswärtsspiel am 15. Januar beim 1. FC Köln.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments

Boostern Boostern Boostern bis der Arzt kommt

Vjeko Keskic

Vjeko Keskic

Gründer
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegründet. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Auf dem Online-Portal "SPOX" wurden 2008 die ersten Blogbeiträge veröffentlicht, schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Leidenschaft – dem FC Bayern.