FC Bayern News

Trotz Corona-Comeback: Coman fällt gegen Köln angeschlagen aus

Kingsley Coman
Foto: IMAGO

Bittere Nachrichten für den FC Bayern und vor allem für Julian Nagelsmann. Aktuellen Medienberichten zufolge wird Kingsley Coman das Bundesliga-Spiel am kommenden Samstag gegen den 1. FC Köln verletzungsbedingt verpassen.



Coman feierte erst diese Woche sein Trainingscomeback, nach dem er an Corona erkrankt war und knapp eine Woche in Quarantäne war. Wie die „BILD Zeitung“ berichtet, plagt sich der Außenstürmer jedoch mit Oberschenkelproblemen herum und konnte in den vergangenen Tagen nur individuell trainieren.

Coman muss sich gedulden

Der 25-jährige Flügelflitzer, der gestern seinen Vertrag langfristig beim FCB verlängert hat, zog sich Mitte Dezember beim 5:0-Erfolg in Stuttgart einen Muskelfaserriss zu und fällt seitdem aus.

Laut der „BILD Zeitung“ hat Coman nach wie vor Probleme mit seinem rechten Oberschenkel. Ein Einsatz gegen den 1. FC Köln am kommenden Samstag kommt somit zu früh. Demnach soll der Franzose Anfang kommender Woche wieder ins reguläre Training einsteigen und frühestens beim Spiel gegen Hertha BSC (23.1) sein Comeback feiern.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Vjeko Keskic

Vjeko Keskic

Gründer
Vjeko hat das Projekt fcbinside.de im Sommer 2019 gegründet. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als zehn Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Auf dem Online-Portal "SPOX" wurden 2008 die ersten Blogbeiträge veröffentlicht, schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Leidenschaft – dem FC Bayern.