FC Bayern News

Hernandez trainiert wieder mit der Mannschaft: Startelf-Comeback gegen Hertha?

Lucas Hernandez
Foto: IMAGO

Das Corona-Lazarett beim FC Bayern lichtet sich immer mehr. Mit Lucas Hernandez ist am Mittwoch der letzte Corona-Rückkehrer wieder ins reguläre Mannschaftstraining eingestiegen. Aktuellen Meldungen zufolge könnte der Franzose gegen Hertha auf Anhieb sein Startelf-Comeback feiern.



Nachdem Kingsley Coman gestern bereits wieder das Teamtraining aufgenommen hat, ist nun auch Hernandez wieder zur Mannschaft gestoßen, wie „Sky“-Reporter Florian Plettenberg berichtet. Der Abwehrspieler war der letzte Bayern-Profi, der die Corona-Quarantäne verlassen hat.

Hernandez ist sofort als Davies-Backup gefragt

Bedingt durch den Ausfall von Stamm-Linksverteidiger Alphonso Davies (Herzmuskelentzündung) könnte Hernandez am kommenden Sonntag, beim Bundesliga-Spiel gegen Hertha BSC, auf Anhieb in die erste Elf rücken. Die Linksverteidiger-Position ist derzeit die größte Baustelle von Julian Nagelsmann. Für Hernandez wäre dies keine allzu große Umstellung, da dieser in der Vorsaison bereits des Öfteren hinten links gespielt hat und diese Position auch bestens aus der Nationalmannschaft kennt.

Durch die Rückkehr von Hernandez und Dayot Upamecano kann Nagelsmann zudem wieder Joshua Kimmich ins Mittelfeld ziehen und hat in der Defensive mehr (personelle) Optionen.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments