Transfers

Wechsel innerhalb der Bundesliga? Reif spekuliert über Süle-Transfer zum BVB

Niklas Süle
Foto: Getty Images

Niklas Süle wird den FC Bayern im Sommer verlassen. Wohin es den 26-jährigen Abwehrspieler zieht ist derzeit offen. Dem Vernehmen nach zieht es den deutschen Nationalspieler ins Ausland. Aktuellen Meldungen zufolge ist ein Wechsel innerhalb der Bundesliga jedoch nicht ausgeschlossen. Demnach könnte Süle ausgerechnet zum Dauerrivalen Borussia Dortmund ziehen.



In den vergangenen Tagen machten Meldungen die Runde, wonach Süle mit kurz vor einer Einigung mit einem neuen Klub stehen würde. Konkrete Namen gibt es bis dato noch nicht. Gerüchten zufolge soll der FC Barcelona gute Aussichten im Wettbuhlen um den DFB-Star haben. „BILD“-Experte Marcel Reif hat nun die Gerüchteküche neu angeheizt und berichtet über einen möglichen Süle-Wechsel zu Borussia Dortmund.

„Dortmund könnte einen guten Innenverteidiger gebrauchen“

Reif äußerte sich bei „BILD TV“ über Süle und dessen sportliche Zukunft und deutete dabei an, dass er ein Gerücht aufgeschnappt hat: „Ich halte es nicht für ausgeschlossen, dass er gar nichts ins Ausland geht.“ Aus seiner Sicht würde der Abwehrhüne gut zum BVB passen: „Dortmund könnte einen guten Innenverteidig.er gebrauchen. Das kann ich mir gut vorstellen.“

Der 72-jährige hält dieses Szenario jedoch für eher unwahrscheinlich. Demnach würde ein Wechsel in die englische Premier League besser zum Spielstil des 26-jährigen passen: „Ich glaube, er ist ein Typ für England. Ihm gefällt das da. Er ist ein englischer Typ.“

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
5 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Das wäre geil, Süle zum BVB. Dann kann er zusammen mit Hummels ein Schnecken Rennen machen.

Sülze ist mit der schnellste Spieler der Liga

Und unheimlich beweglich.

Süle hat einen Topspeed von knapp 35 km/h. Das ist ca 1,3 km/h langsamer als Davies. Er ist somit einer der schnellsten IV der Welt du Experte.

Der BvB wäre auch der einzige Verein wo er Stammspieler werden würde. In München wenn alle fit sind,ist er max die Nummer 3 und im Ausland, wird er in der Versenkung verschwinden.

Vjeko Keskic

Vjeko Keskic

Gründer
Vjeko hat das Projekt fcbinside.de im Sommer 2019 gegründet. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als zehn Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Auf dem Online-Portal "SPOX" wurden 2008 die ersten Blogbeiträge veröffentlicht, schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Leidenschaft – dem FC Bayern.