FC Bayern News

Lewandowski sieht Haaland-Hype kritisch: „Wir wissen nicht, wie er sich entwickeln wird“

Robert Lewandowski und Erling Haaland
Foto: IMAGO

Mit gerade mal 21 Jahren gehört Erling Haaland bereits zu den besten Stürmern der Welt. Der Norweger hat in den vergangenen knapp zwei Jahren eine kometenhafte Entwicklung hingelegt. FCB-Profi Robert Lewandowski scheint (noch) nicht bereit zu sein auf den „Haaland-Hype“ aufzuspringen. Laut dem Polen ist es noch viel zu früh, um sich ein finales Bild von dem BVB-Angreifer zu machen.



Lewandowski ist bekannt dafür, dass er nur sehr ungerne über andere Spieler in der Öffentlichkeit spricht, vor allem wenn es um „direkte Konkurrenten“ geht. Der 33-jährige Stürmer wurde zuletzt immer wieder auf Erling Haaland angesprochen, der Gerüchten zufolge als potenzieller Lewandowski-Nachfolger in München gehandelt wird.

Im Gespräch mit dem polnischen Fußball-Magazin „Pilka Nozna“ warnte der FCB-Profi davor, den Norweger zu früh als „Superstar“ zu deklarieren: „Wir wissen nicht, wie er sich entwickeln wird. Nur, weil jemand viel Potenzial hat, bedeutet das nicht, dass er für viele Jahre ein Star wird.“

„Natürlich ist Haaland ein toller Spieler“

Zudem kann der Bayern-Stürmer wenig mit den permanenten Vergleichen zwischen ihm und Haaland anfangen: „Ich mag es nicht, einen 33-jährigen Spieler mit einem 21-jährigen Spieler zu vergleichen, jeder hat seine eigene Entwicklung.“ Dennoch betonte dieser, dass Haaland ein außergewöhnlicher Spieler sei: „Natürlich ist Haaland ein toller Spieler und es ist eine Freude, ihm zuzusehen.“

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Vjeko Keskic

Vjeko Keskic

Gründer
Vjeko hat das Projekt fcbinside.de im Sommer 2019 gegründet. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als zehn Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Auf dem Online-Portal "SPOX" wurden 2008 die ersten Blogbeiträge veröffentlicht, schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Leidenschaft – dem FC Bayern.