FC Bayern News

Neue Details enthüllt: Niklas Süle verdient beim BVB „nur“ zehn Mio. Euro

Niklas Süle
Foto: IMAGO

Niklas Süle wechselt kommen Sommer ablösefrei vom FC Bayern zu Borussia Dortmund. Der BVB hat den Deal am Montag offiziell bestätigt und damit einen echten Transfer-Coup gelandet. Aktuellen Medienberichten zufolge verdient der 26-Jährige in Dortmund nicht mehr, als er beim Rekordmeister für eine Vertragsverlängerung erhalten hätte.



Zuletzt machten Meldungen die Runde, wonach Süle künftig 12-15 Mio. Euro pro Jahr verdienen möchte. Die Bayern waren nicht gewillt so tief in die Tasche zu greifen für den deutschen Nationalspieler. Dem Vernehmen nach hat der FCB Süle ein Gehalt von rund zehn Mio. Euro angeboten. Dieses Angebot hat der Abwehrspieler abgelehnt und sich für einen Wechsel zum BVB entschieden. Wie nun bekannt wurde, wird Süle in Dortmund nicht mehr verdienen.

Tendenz pro Dortmund gab es schon seit Dezember

Wie „SPORT1“ berichtet, wird der DFB-Star beim BVB ab der kommenden Saison knapp zehn Mio. Euro verdienen. Heißt im Klartext: Der Abschied aus München ist nicht auf finanzielle Gründe zurückzuführen, wie die Bayern-Bosse zuletzt immer wieder betont haben. Laut Süle-Berater Volker Struth lag es vielmehr an der „fehlenden Wertschätzung“ seitens der Münchner.

Süle hatte Angebot aus der Serie A und der Premier League

Interessant ist zudem: Laut „SPORT1“ hat Süle wohl bereits seit Mitte Dezember dazu tendiert den Rekordmeister in Richtung Dortmund zu verlassen. Passend dazu hat dessen Berater enthüllt, dass der 26-Jährige in der Winterpause den finalen Beschluss gefasst hat seinen Vertrag in München nicht zu verlängern.

An Optionen im Ausland hat es dem Innenverteidiger scheinbar nicht gemangelt. Nach Informationen vom Transfer-Insider Fabrizio Romano hatte Süle drei konkrete Anfragen aus der italienischen Serie A und der englischen Premier League vorliegen. Konkrete Namen nannte Romano nicht. Gerüchten zufolge war Newcastle United ein Interessent.

Auch Romano berichtet, dass Süle in Dortmund zehn Mio. Euro pro Jahr verdienen wird. Dabei soll es sich jedoch um das Fixgehalt handeln, welches durch Bonuszahlungen noch ansteigen kann.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
18 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

10 Mio plus Boni plus Handgeld. Dann kommt er womöglich auf 12 Mio.
Bayern wollte das zu Recht nicht zahlen.

Ist So ..
Weiß auch nicht warum sie Ihn so loben ..Er sieht immer echt dämlich aus bei Gegentoren ..
Er hat nie Top gespielt …obwohl er alles hat was ein Weltklasse Verteidiger haben sollte ..
Jetzt zu Dortmund .. da Genießt er die Wertschätzung..lustig .. Leider hat er sich selber zu Gut geschätzt ..
Wie der Weltklasse Spieler Max Meyer ..haha..

Genau , aber Coman 17 Mio. jährlich zahlen , der mehr verletzt ist, als er spielen kann. Respektlos wie Kalle Rummenigge sich äußert, geht gar nicht. Haben sie ja bei Toni auch gemacht, aber er hat es Ihnen gezeigt.

Zu Recht… ??? Meinungsfreiheit hin oder her.! Das ist so arrogant, das es zum Himmel sinkt! Ich bin ein Bayernfan und ein adäquaten Ersatz bzw. werden wir für 12 Mio nicht finden. Zum kotzen das das Geld für Costa und Coutinho letztes Jahr da war und ein Nationalspieler so behandelt wird. Man hätte sich das Geld sparen und Süle und einen weiteren Spieler leisten können!!! Wann übernimmt Hasan die Verantwortung für?

Auch Bayern Fan…aber denke eher er hat sich verzockt und ist dann aus Sturheit gegangen weil er seine 12 oder 15 Mio nicht bekommen hat von Bayern (was ihn nebenbei bemerkt auch die reichen Engländer nicht zahlen wollten) … Dortmund ist nicht England und er glaubt doch nicht ernsthaft das er dort nochmal die Champions League gewinnt.
Was ja sein Ziel ist in seinem neuen Klub.
Ich denke er hat sich da selbst ins Knie geschossen.

Ihn ging es nicht ums Geld sondern Wertschätzung

🧐Meinungsfreiheit hin oder her?! Und dann noch jemand mit ’ner anderen Meinung beschimpfen?

Klar ist, das Süle Bayern fehlen wird, aber Bayern wird auch Süle fehlen. Wird er mit Dortmund Titel gewinnen? Welches Handgeld bekommt sein Management? Ist das die Motivation ihn so zu beraten? Die Gehaltsobergrenze kann ich prinzipiell gut verstehen und befürworte sie. Allerdings muss man Herrn Salihamidzic schon auch deutlich kritisieren! Seine Verpflichtungen sind nun wirklich bisher nicht der Knaller und wir haben mit Alaba und Süle jetzt schon zwei Leistungsträger (ablösefrei!) verloren! Das sollte Herrn Kahn und Herrn Rummenigge mal langsam zu denken geben!

Also doch, total verzockt. Aber er hat ja große Lust auf Dortmund.

Nicht gezockt…!!! h
Er hätte bis Ende der Saison ja auf bessere Angebote warten können und erst später unterschreiben. Das ist eine echte Watschn für die Bosse… wirklich schwach von Kahn und Hasan! Es wird sich rechen und für Unmut bei den anderen Spielern deren Verträge 2023 auslaufen sorgen. Was für ne Rotzleistung!

Ach komm Wik deine Kommentare sind ein Witz. Bayern hat recht konsequent zu sein und einen Spieler der im Kopf kindisch zu sein scheint gehen zu lassen. Die Leaks zu Süles Premier League Wunsch letztes Jahr haben gezeigt wie sehr er Bayern wertschätzt.

Und jetzt die Arbeitsleistung von anderen Menschen abwerten. – Nix gelernt aus dem Fall Max Eberl?

Ja hat er viele Erinnerungen wie Dortmund immer den Arsch voll bekommen hat von Bayern schämen wird er sich dann wenn es zum 1 Aufeinandertreffen zwischen Bayern und Dortmund kommt

Wie bescheuert kann man sein um vom Meister zum ewigen zweiten oder dritten zu wechseln

Bayern gab’s vor Süle und danach. 10 Mio. Sind keine Wertschätzung,aha. Wo lebt der.Jegliche Bodenhaftung verloren. Übrigens nach dem Weggang von Toni Kros holte der FCB kein Titel mehr. Oh mann Mannschaftssport geht anders. Reisende nie aufhalten. Wenn dem Esel zu gut geht……..

Bernhard Kraus. Sechs Titel mit Flick hat der FC Bayern ohne Toni Kroos geholt

Man hat immer mehr den Eindruck, das sich die „Wertschätzung“ bei diesen Spielern immer nur auf dem Konto ausdrücken muss. Ist das nicht der Fall, gehen sie halt. Denke mal, das Nagelsmann oft genug darauf hingewiesen hat mit ihm arbeiten zu wollen. Aber nur 10 Mio sind dann einfach eine zu geringe Wertschätzung……ich denke, er hat sich verzockt und muss deshalb gehen. Andernfalls macht er sich noch unglaubwürdiger als jetzt schon. Sportlicher Abstieg mit finanziellem Aufstieg verbunden ist doch mal ein ganz neuer Aspekt.

Süle soll doch hingehen wo der Pfeffer wächst

Vjeko Keskic

Vjeko Keskic

Gründer
Vjeko hat das Projekt fcbinside.de im Sommer 2019 gegründet. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als zehn Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Auf dem Online-Portal "SPOX" wurden 2008 die ersten Blogbeiträge veröffentlicht, schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Leidenschaft – dem FC Bayern.