FC Bayern News

Jens Lehmann ätzt gegen Kimmich: „Er ist kein richtiger Sechser!“

Joshua Kimmich
Foto: IMAGO

Joshua Kimmich begann seine Karriere beim FC Bayern einst als Rechtsverteidiger, rückte unter Niko Kovac jedoch dauerhaft ins zentrale Mittelfeld und entwickelte sich dort zum absoluten Stammspieler und Leistungsträger. Für den TV-Experten Jens Lehmann ist der 27-Jährige jedoch kein „richtiger Sechser“.



Kimmich gilt als unangefochtener Mittelfeld-Chef beim FC Bayern. Bei der gestrigen 2:4-Pleite gegen Bochum präsentierte sich aber auch der deutsche Nationalspieler nicht wirklich in Topform. War dieser mit einem feinen Steilpass auf Coman noch an der Entstehung des 1:0 aktiv beteiligt, hatte er im Spiel gegen den Ball große Probleme und konnte den Bochumern nicht wirklich etwas entgegensetzen.

Der 27-Jährige agierte gegen Bochum als einziger defensiver Mittelfeldspieler. Aus Sicht von Jens Lehmann war dies ein grober Fehler von Julian Nagelsmann. Grund: Der 52-jährige sieht in Kimmich keinen echten Sechser.

„Kimmich hat seine Stärken eher in der Offensive“

In der Sendung „Die Lage der Liga“ äußerte sich Lehmann bei „BILD TV“ wie folgt dazu: „Er spielt als Sechser, aber ob das ein richtiger Sechser ist, ich weiß es nicht.“ Der ehemalige Bundesliga-Profi sieht in Kimmich eher einen offensivorientierten Mittelfeldspieler: „Joshua Kimmich ist ein guter Spieler, der seine Stärken aber eher in der Offensive hat, nicht so in der Defensive. Ich kenne andere Sechser, die waren defensiver etwas bewusster.“

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
12 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Ja der gute Jens Lehmann für mich war er halt auch nie ein Weltklasse Torwart ausser für den Überzrainer Klinsmann

Ach Jens

Lehmann wie er leibt und lebt.Keine Ahnung .War schon als TV “ Experte “ schwer zu ertragen.

Das ist typisch Lehmann,manchmal glaub ich,der geilt sich daran auf wenn er seine Sprüche raushaut. Nächstes mal in einer Kurve geradeaus fahren Lehmann.

das stimmt ja auch, kimmich wäre stark in einem 4-3-3 als 8er oder in einem 4-2-3-1 wenn er einen richtigen 6er neben sich hat. ich würde so gerne das duo kimmich – roca mal sehen. und gestern hat man ja auch gesehen, dass er als alleiniger 6er total überfordert war, natürlich auch geschuldet, dass er lieber im 16er rumturnt, als hinten das mittelfeld abzusichern.

Lehmann ist und bleibt ein…….

Das dümmste Schwein auf diesem Planeten.

Bitte mal einen 6er zeigen bzw. Name nennen, der mit dem heutigen Fußballstil (schnelles Umschalten, etc. etc.) ohne Unterstützung im Mittelfeld zurecht kommt. Früher haben die Außenstürmer auch deutlich mehr nach hinten gearbeitet. Jetzt geht das nicht mehr bzw. will man das nicht mehr so spielen.

naja im Defensiv – Verhalten muß ich Lehmann leider recht geben. Für einen Sechse ist Kimmich zu Zweikampfschwach

who the fuck iss Lehmann🤮🤮

Wer ist Lehmann? Eine🥒😉

Nein, diesmal liegt Jens richtig, Kimmich allein zuhause in der Weite des hinteren Mittelfeldes ist verloren, das wäre aber jeder andere auch, denn er ist einer der gerne aufbaut und das Spiel macht und kein Abfangjäger, wie Martinez es war.

Und wird er bedrängt angespielt, verliert er die Bälle, das ist beim Müller ähnlich, sind keine 1a Techniker, brauchen Raum und Bewegungsfreiheit, sind aber beide in der Vorwärtsbewegung trotzdem genial, hie und da. Müller kann keinen Doppelpass, verliert den Ball, schneller Konter, Süle überrascht und Tor. Kimmich sieht beim Einwurf zu, anstatt am Mann zu stehen, wird sehr leicht ausgespielt, Sonntagsschuss und Tor. Lehmann hat so Unrecht nicht!

Vjeko Keskic

Vjeko Keskic

Gründer
Vjeko hat das Projekt fcbinside.de im Sommer 2019 gegründet. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als zehn Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Auf dem Online-Portal "SPOX" wurden 2008 die ersten Blogbeiträge veröffentlicht, schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Leidenschaft – dem FC Bayern.