FC Bayern News

Bericht: Bayern und BVB buhlen um albanisches Top-Talent Armando Broja

Armando Broja
Foto: IMAGO

Der FC Bayern hat in den vergangenen Jahren seine Scouting-Aktivitäten spürbar internationalisiert. Die Münchner beschäftigen sich vor allem mit jungen Nachwuchsspielern aus Frankreich und England. Aktuellen Medienberichten zufolge hat der FCB mit Armando Broja ein neues Talent von der Insel ins Visier genommen.



Die ungewisse Zukunft von Robert Lewandowski zwingt die Verantwortlichen in München faktisch dazu, dass man aktiv Ausschau nach entsprechenden Alternativen hält. Sollte die anvisierte Vertragsverlängerung mit dem Polen platzen, möchten Hasan Salihamidzic & Co. im Sommer nicht mit leeren Händen dastehen. Neben Darwin Nunez von Benfica Lissabon, scheint der FCB einen weiteren Angreifer zu beobachten. Wie die englische „The Sun“ berichtet, hat der Rekordmeister ein Auge auf Armando Broja vom FC Southampton geworfen.

Broja überzeugt mit einem interessanten Gesamtpaket

Der albanische Nationalspieler wurde in der Jugend vom FC Chelsea ausgebildet, wechselte vergangenen Sommer jedoch auf Leihbasis zu den Saints. Unter Ralph Hasenhüttl hat sich Borja schnell einen Stammplatz erkämpft und überzeugt seit Monaten durch starke Leistungen. In 20 Ligaspielen für Southampton kommt der 1,91 große Angreifer auf sechs Tore und eine Vorlage.

Borja ist kein klassischer Mittelstürmer, der sich dauerhaft im gegnerischen Strafraum aufhält. Der Youngster kommt gerne aus der Tiefe und überzeugt neben seiner Beidfüßigkeit vor allem durch sein Tempo und Durchsetzungsvermögen. Seine Qualitäten am Ball erinnern an Bayern-Stürmer Lewandowski. Broja kann sich auch auf engem Raum behaupten.

Auch der BVB beschäftigt sich mit Borja

Mit seinem interessanten Gesamtpaket hat Borja nicht nur den FC Bayern auf sich aufmerksam gemacht. Auch Borussia Dortmund soll sich intensiv mit dem Angreifer beschäftigen. Zudem würde Southampton die Leihe mit Chelsea gerne verlängern – im Idealfall den Spieler im Sommer sogar dauerhaft verkaufen.

Vertraglich ist Borja noch bis 2026 an die Blues gebunden. Sein aktueller Marktwert liegt bei neun Mio. Euro. Es ist offen ob und welche Perspektive der 10-fache albanische Nationalspieler bei Chelsea hat. Der amtierende CL-Sieger hat mit Romelu Lukaku derzeit einen Weltklasse-Stürmer in seinen Reihen.

Klar ist aber auch: Auch die Bayern werden sich vermutlich erst ernsthaft um den Shootingstar bemühen, sollten die Vertragsgespräche mit Lewandowski platzen.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
5 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Sorry – es wird immer kurioser – albanisches Toptalent für Lewandowski wenn die Vertragsgespräche scheitern? Ohne Worte… Da fällt man vom Glauben ab, wenn das stimmt – aber das ist genau so ein schwachsinniger Brazzo-Transfer, dem trau ich echt alles zu

Gibt es denn in der englischen 2 Liga keine Stürmer?
Hasan du suchst in den falschen Regalen.

Das wäre ein Top-Transfer. Aber der kommt nicht in die Bundesliga, wenn er in der Premier League spielen kann.

Klar hat er noch nicht das Niveau von Lewandowski, aber er ist erst 20. Broja wird eine prägende Rolle im Weltfussball einnehmen in den nächsten Jahren. Wenn‘s jemanden stört, dass er Albaner ist, umso geiler!!!

Jeden Tag werden neue Spieler gehandelt. Dieses Portal sollte geschlossen werden. Noch mehr als unglaubwürdig.

Wir brauchen keinen Rechten Aussenverteidiger, gibt uns nur Stürmer, Innenverteidiger und Mittelfeldspieler… Sarr und Pavard machen das schon Sensationel, noch einmal bitte keinen Rechten Aussenverteidiger holen… Ironie Off

Vjeko Keskic

Vjeko Keskic

Gründer
Vjeko hat das Projekt fcbinside.de im Sommer 2019 gegründet. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als zehn Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Auf dem Online-Portal "SPOX" wurden 2008 die ersten Blogbeiträge veröffentlicht, schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Leidenschaft – dem FC Bayern.