FC Bayern News

Medien: Real Madrid träumt von Julian Nagelsmann als Ancelotti-Nachfolger

Julian Nagelsmann
Foto. IMAGO

Bayern-Trainer Julian Nagelsmann wurde in der Vergangenheit schon des Öfteren mit Real Madrid in Verbindung gebracht. Der 34-Jährige hätte im Sommer 2018 die Nachfolge von Zinedine Zidane bei den Königlichen antreten können, lehnte jedoch freiwillig ab. Aktuellen Medienberichten zufolge steht der FCB-Coach jedoch weiterhin auf dem Wunschzettel der Spanier.



Wie das spanische Portal „Onda Futbol“ berichtet, sind die Verantwortlichen in Madrid nicht wirklich zufrieden mit der Entwicklung der Mannschaft unter Trainer Carlo Ancelotti. Auch wenn Real die La Liga mit vier Punkten relativ souverän anführt, ist Real-Präsident Florentino Perez unzufrieden mit der Art und Weise wie die Madrilenen unter dem Italiener Fußball spielen. Zudem droht Real das frühe Aus in der CL. Im Achtelfinal-Hinspiel gegen PSG hat man unter der Woche eine 0:1-Niederlage kassiert.

Perez soll sich bereits Gedanken machen, wer den 62-jährigen Ancelotti ersetzen könnte. Laut „Onda Futbol“ soll Bayern-Trainer Julian Nagelsmann die Wunschlösung von Perez sein.

„Ich konnte kaum Spanisch“

Das Real-Interesse kommt nicht wirklich überraschend. Im Jahr 2018 klopfte man das erste Mal beim Jungtrainer an. Nagelsmann, damals noch an der Seitenlinie der TSG Hoffenheim, lehnte aber dankend ab: „Es ist nicht so, dass ich damals einen unterschriftsreifen Vertrag vor mir liegen hatte. Real wollte ein Gespräch mit mir führen, um mich kennenzulernen. Ich habe gesagt, dass es zu dem Zeitpunkt keinen Sinn macht. Es wären nur drei Wochen bis zum Trainingsauftakt gewesen, ich konnte kaum Spanisch. Das hätte weder meinem noch dem Anspruch von Real genügt“, erklärte dieser im Vorjahr.

Der Trainer mag seitdem merklich gereift sein, ein Wechsel in die spanische Hauptstadt kommt für den Nagelsmann sicherlich nicht in Frage. Eigenen Aussage zufolge steht er bei seinem Traumverein unter Vertrag und ist an diesen noch bis 2026 gebunden.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
12 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

So,so Real träumt also davon,dass Nagelsmann Trainer in Madrid wird
Meine Träume dagegen gehen in die Richtung,dass es weniger Idioten auf der Welt gibt.
Es ist nur leider so,dass bei vielen Medien genau das die Voraussetzungen für den Job ist.

Ganz meine Meinung !!!

Wenn die Bayern weiter so mit Nagelsmann verfahren, würde mich nicht wundern wenn er eines Tages geht. Die Spannungen zwischen Brazzo und ihm wegen Spielerverpflichtungen erinnern mich an Brazzo/Flick. Wann endlich erkennen die Verantwortlichen dass Brazzo der total falsche Mann ist? Wenn er nicht eingebremst wird, ist der FCB mittelfristig kein Top Verein mehr und Topspieler haben kein Interesse mehr zum FCB zu wechseln. Top Talente bringen den FCB nicht weiter.

Das ist absolut richtig ! Aber wie wollen wir den loswerden ? Der ist damals von Patron Uli als seine Marionette geholt worden. Fähige Leute wie z.B. Eberl oder Lahm wollte Uli nicht, weil die ja vielleicht eigene Ideen entwickelt hätten !
Hainer ist auch zu seinen Posten durch Uli gekommen. Also hat Uli alles unter Kontrolle ! Wer also soll den BRAZZO aufgrund dessen Unfähigkeit in die Wüste schicken ??? Ich befürchte niemand ! Ganz im Gegenteil ! Ich befürchte, dass er bald sein bis 2023 auslaufenden Vertrag verlängert bekommt ! Dann GUTE NACHT FC Bayern !!!!!
Die „gelben Zecken“ reiben sich schon die Hände !!!

Wenn es einer schafft, Brazzo.

RAM will wohl alles was FCB hat. Ob die irgendwann auch an das Festgeldkonto der Bayern ran wollen um ihre Schulden abzubauen?🙄🤔😅😅😅😅😅😅😅

Genau. Gibt es dann dieses Festgeldkonto noch? Wenn ja, hätte man den ein oder anderen Wunschspieler von Nagelsmann ja verpflichten können

In dieser Saison läuft es eigentlich überhaupt nicht. Ich bin seit 42 Jahren Vereinsmitglied, bin Dauerkarteninhaber und muss lange zurückdenken, wann wir so unbeständig waren. In 22 Spielen haben wir 25 Gegentore kassiert, 4 Spiele verloren, davon zweimal zuhause. Wir haben den möglicherweise besten Torwart der Welt, die Abwehr besteht durchweg aus Nationalspieler mit zahlreichen Länderspielen (Pavard 40, Hernandez 32, Süle 37) für ihr jeweiliges Land. Die Länderspiele der anderen erspare ich mir. Bei der individuellen Spielstärke jedes einzelnen sollte m.E. mehr herauskommen als das, was wir seit Wochen zu sehen bekommen. Niederlagen kann man nicht nur mit den Ergänzungsspielern und Neuverpflichtungen wie Sarr, Rocca, Choupo usw. entschuldigen.
Und hier kann man nicht nur auf dem Sportvorstand und den bisherigen Verantwortlichen UH und KHR herumhacken. Auch wenn es vielen nicht gefällt, welche Verantwortung trägt der Trainer für diese Entwicklung? In den Jahren mit LvG, Heynkes und sogar Pep erschien mir die Mannschaft selbstsicherer und ballsicherer. Dieses mega hohe verteidigen kommt manchen Fan wie Harakiri vor.
In einer österreichischen (oder schweizer) Sportnachricht ging es um das Thema Nagelsmann. Es ist ihm in den letzten Jahren gelungen, mit seinen beiden bisherigen Buli-Vereinen unmittelbar hinter dem FC Bayern anzukommen, Titel mit diesen Vereinen blieben ihm bislang verwehrt.
Ich hoffe, dass wir wenigstens die Meisterschaft holen, in der CL sehe ich bei der momentanen Spielstärke der Konkurrenz keine Chance.

Von den 4 verlorenen Spelen hat Ulreich 2 verloren und 1 Unentschieden bei genau 3 Einsätzen, wenn ich mich nicht täusche. Mit Ulreich ist eine derartige Harakiri spielweise nicht möglich, dass geht maximal nur mit Neuer und damit ist die Kritik an Nagelsmann angebracht und wenn Sarr mit dem Afrikacup zurück kommt und Nagelsmann Upamecano gegen Bochum nach desaströser Leistung nicht nach spätestens 10 Minuten auswecheselt, zeugt das von sehr schlechter Entscheidungskraft. Warum zum Teufel hat er Upamecano bis zur Pause spielen lassen? Ulreich hat gegen Bochum allerdings auch Pech, denn 2 Tore der Bochumer waren leider der Hammer, aber wer hat direkt vor den letzten 2 Toren versagt? Warum kretschen unsere Abwehrspieler so selten?

Meiner Meinung nach sollte Real Madrid erstmal Schulden abbauen, bevor man überhaupt ansatzweise über fähige und kompetente Leute wie Nagelsmann nachdenkt xD Ich kann mir nicht vorstellen, das Julian eines Tages dort landet. Aber ich wünsche mir langfristig auch einen besseren Sportdirektor als Brazzo, sorry lieber FC Bayern aber Brazzo kam ohne Erfahrung eines Sportdirektors an diesen wichtigen Posten!

Real wusste doch aber, wie Ancelotti spielen lässt. Er war doch schon mal bei ihnen.

Die Diskussionen werden nach dem Aus von PSG etwas leiser geworden sein.

Nebenbei: Ancelotti lässt so spielen, wie sein Kader es kann.

Vor allem kann sein Kader gegen jede Mannschaft anders spielen; das macht RM so unberechenbar.

Interessant dabei: die Erfahrenen und die jungen Wilden harmonieren.

Der Carlo ist wohl einer der cleversten Trainer.

Jeder kann von ihm ohne Ende lernen.

Vjeko Keskic

Vjeko Keskic

Gründer
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegründet. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Auf dem Online-Portal "SPOX" wurden 2008 die ersten Blogbeiträge veröffentlicht, schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Leidenschaft – dem FC Bayern.