FC Bayern News

Matthäus erneuert Bayern-Kritik: „Süle wurde nie so in Schutz genommen wie Upamecano“

Lothar Matthäus
Foto: Getty Images

Der Streit zwischen Hasan Salihamidzic und TV-Experte Lothar Matthäus geht in die nächste Runde. Der 60-Jährige hat den Bayern-Sportvorstand erneut wegen der geplatzten Vertragsverlängerung von Niklas Süle kritisiert.



Hasan Salihamidzic und Lothar Matthäus dürften so schnell keine Freunde mehr werden: „Was Lothar sagt, ist mir vollkommen wurscht“, hatte der Bayern-Vorstand vergangene Woche betont, als er auf die anhaltende Kritik seines ehemaligen Mitspielers angesprochen wurde.

Eine Antwort des „Sky“-Experten ließ nicht lange auf sich warten. Bei der Talkrunde „Sky90“ sah sich Matthäus veranlasst seine Position weiter zu untermauern: „Wenn die Spieler nicht performen, muss ich das Kind in meinem Job beim Namen nennen. Natürlich gönne ich dem FC Bayern Erfolg, ich habe zwölf Jahre für den Verein gespielt, aber er wird nicht in Watte gepackt“.

„Hätte er das mal bei Süle gemacht“

Der ehemalige Bayern-Profi kritisierte vor allem die öffentlichen Aussagen von Brazzo. Aus Sicht von Matthäus erhält Neuzugang Dayot Upamecano deutlich mehr Rückendeckung als Niklas Süle, der den Verein im Sommer verlassen wird: „Hätte er das mal bei Süle gemacht, dann hätte der Spieler vielleicht bei Bayern unterschrieben. Süle ist nie so in Schutz genommen worden wie jetzt Upamecano, aber den hat er ja nicht geholt.“

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
24 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Hat er leider Recht.
Süle musste auch unter Kovac viel einstecken und wurde oft kritisiert.Der Bvb Wechsel scheint wohl auch bisschen ne Rache zu sein.

Es reicht jetzt mal mit Süle.
Langweilig.

Laber laber Süle war noch nie 100% fit und will es auch nicht werden , das sagt er ja selber !
Habe mit meiner Art es zum Nationalspieler gebracht warum soll ich mich ändern, wegen Geld muss ich nicht mehr kicken kann auch sofort aufhören , Zitat Ende !!!

Die letzten Jahre, wurde über Süle ganz anders berichtet, er hat es nie geschafft, das er zum Stamm gehört, weil es immer Probleme mit Verletzungen, oder seiner Fresssucht gab. Der hat schon am Saisonbeginn gewusst, das er weg will, also hat er sich ins Schaufenster gestellt, und strengt sich an.

Lodda halt mal die Klappe, du musst nicht immer Ärger machen, nur weil Sky es dir gesagt hat. Merkst du das gar nicht?

Lothar hat recht , die Spieler wo Brazzo nicht geholt hat , müssen alle weg . Das war bei Hansi so , und wird bei Julian ist es nicht anders .

Halt du die Klappe, Lothar hat vollkommen recht.
Brazzo macht Bayern kaputt.
Ich bin übrigens seit 50 Jahren Bayern Fan.

Da ist er wieder, der Ledersesselkritiker 😂 Mensch Lothar. Zum Glück zahlen wir dir jeden Monat über unserer Sky Abo Gebühren ein sicheres Einkommen, denn als Trainer wäre es damit schwierig geworden. Oder? 😉 Nein mal im ernst. Süle soll die Saison sauber zu Ende spielen und dann ist es gut.

Für mich war Matthäus, als er noch spielte,immer ein Vorbild. Heute ist er ein Nestbeschmutzer.Er sollte mal nachdenken warum ihn keiner als Trainer will. Süle ist viel zu steif und macht viele Fehler.Dortmund wird dadurch nicht besser,

Warum soll brazzo irgendwen in Schutz nehmen? Süle kriegt 8 Mio. Das is genug Wertschätzung. Ich muss für 1400 arbeiten und krieg beim Staat keine Wertschätzung. Der loddar soll seine Kommentare für sich behalten.

Doch du darfst fleißig deine Steuer zahlen. Ist das nicht genug Wertschätzung. Spaß 😉 Sehe es genau so! Mir ist dieses ganze Wertschätzungsthema eh ein Dorn im Auge. Ich finde die Profifußballer jammern da alle auf sehr hohem Niveau. Ob die eine Ahnung haben, mit was sich ein „normaler Bürger“ so alles im Alltag rumschlagen muss? Ich bezweifel es in letzter Zeit immer öfters. Nochmal zur Klarstellung: NEIN ich bin nicht neidisch. Ich lebe gerbe mein Leben so wie es ist. Aber mir kommt es immer öfters so vor, als ob die Profifußballer in ihrer eigenen Welt leben. Irgendwie einfach schade.

Es gibt schon mehr Aspekte zum Thema Wertschätzung als nur Geld. Und ich fand es auch in der Vergangenheit ausgesprochen unangebracht, dass Vereinsführung und „Sportvorstand“ bei Bayern manche Spieler (z.B. Boateng, Süle) ständig kritisiert und schlecht gemacht haben, während sie andere Spieler, die auch objektiv nach Einschätzung eigentlich sämtlicher Experten und Beobachter noch deutlich schlechter gespielt haben, z.b. Pavard oder eben Upamecano, immer in Schutz genommen haben.

Ich sag mal so Geld macht nicht glücklich und das die Gehälter sich so entwickelt haben ist halt so. Dennoch ist Wertschätzung Pflicht und auch ein Verlangen das jeder in sich trägt. Du kannst entscheiden ob du in dem Staat leben willst oder nicht. Ob du 1400 Euro verdienst entscheidet dein Arbeitgeber und auch du. Anderen Arbeitgeber suchen ? Schulungen ? Mehr Verantwortung fordern ? Hey von nichts kommt nichts. Leider ist es einfacher die Schuld auf andere zu schieben. Ich freue mich das ich mehr abgaben zahlen darf weil ich dann weis das mein Gehalt auch gestiegen ist.

Was am Ende bleibt, ist wieder ein Spieler der ablösefrei geht.

Ich frag mich, wieviele Millionen Brazzo noch verbrennen darf, bis der Vorstand mal aufwacht?

Der darf bis zum bitteren Ende Millionen rauswerfen , und der Vorstand steht hinter ihm , weil den Ziehsohn vom Ehrenpräsitenden kann man nicht entlassen

Das stimmt so nicht Nagelsmann hat Süle immer in Schutz genommen und gesagt wie wichtig er ist.
Lothar soll nicht so viel scheiße labern.

Er nimmt aber den uppa mehr in Schutz, der viel mehr Fehler macht

Es geht hier aber nicht um nagelsmann, der tatsächlich sehr gut mit den Spielern umgehen kann, sondern darum, dass die Führung des Vereins inklusive des tollen Sportvorstandes manche Spieler wie Boateng oder Süle oft massiv kritisiert haben, während sie deutlich schlechter spielende Spieler wie Pavard oder Upamecano immer in Schutz nehmen.

Mir nicht klar welchen Upgrade Upa gegenüber Niklas bringen soll.
Rüdiger wäre sofort Chef im Ring wenn er zu uns kommen würde. Marina wird ebenso wie bei CHO ihr Veto einlegen.
Christensen hat in 11 der 25 Spiele in dieser EPL Saison gefehlt- könnte ein Zeichen einer ernsthaften Verletzung sein aufgrund dessen er nicht permanent belastet werden kann- im Übrigen eine Parallele zu unserem 80 Mio Mann der in der letzten Saison unter Simeone bei Atletico auch eben nur sporadisch eingesetzt wurde.
„Loddar“ kann seine Meinung frei äußern und in vielen Dingen hat er eben recht.
Aufpassen muss „Loddar“ allerdings dass er nicht zu einem Didi 2.0 verkommt.
Man merkt dass die Beiden sich auf Kosten des FCB profilieren wollen.

Pepwelze so wie Du drauf bist , kann man den Scheiß gar ich glauben , denn wenn Lothar und Didi nichts verstehen , dann mußt Du mindestens 5 mal pro Tag , dem Brazzo fenHintern küssen

Super Beitrag.
Der „Brazzo“ hat so glaube ich gerade von Nagi gesagt bekommen was er von dessen Arbeit hält.
Wie schwach die Position von „Brazzo“ gerade ist zeigt dass er auf Nagis Schrei nach Verstärkungen überhaupt nicht geantwortet hat.
Ist das soweit verstanden „Senor Edmund“???Gut, dann bin ich schon mal beruhigt.

Ich finde es schieße ständig über Upamecano herzuziehen, der Junge wird es all seinen Kritikern noch zeigen , ihr werdet sehen er wird noch ein weltklasse IV !!!

Das habe ich mir bis jetzt auch immer gesagt und es wäre auch beide seinem Alter noch möglich. Aber bislang hat er meine Hoffnungen leider immer wieder zerstört. Man kann wohl sicher sagen, dass kein anderer Spieler für so viele Gegentore verantwortlich ist wie er. Aber eine Saison würde ich ihm noch geben. Trotzdem sollte Bayern zusätzlich einen weiteren top Innenverteidiger holen.

Lothar hat ganz einfach Recht.