Transfers

Ryan Gravenberch zum FC Bayern? So ist der aktuelle Stand beim Ajax-Juwel

Ryan Gravenberch
Foto: IMAGO

Übereinstimmenden Medienberichten zufolge beschäftigt sich der FC Bayern intensiv mit einer Verpflichtung von Ajax-Juwel Ryan Gravenberch. Während in den Niederlanden der Deal bereits als „perfekt“ verkündet wird, sind die Meldungen aus Deutschland deutlich zurückhaltender. Wir liefern euch einen Überblick.



Seit dem Abgang von Thiago Alcantara im Sommer 2020 zum FC Liverpool befindet sich der FC Bayern auf der Suche nach einem neuen Mittelfeldspieler. Marc Roca, Marcel Sabitzer oder das Experiment mit Tiago Dantas haben die Verantwortlichen an der Säbener Straße nicht wirklich überzeugt. Der FCB wurde in den vergangenen knapp zwei Jahren mit zahlreichen Spielern in Verbindung gebracht. Vieles deutet darauf hin, dass man mit Ryan Gravenberch einen vielversprechenden Kandidaten gefunden hat.

Hat Gravenberch dem FC Bayern bereits zugesagt?

Die niederländische Zeitung „Algemeen Dagblad“ hat vergangene Woche enthüllt, dass die Münchner bereits in Kontakt mit dem Management des Spielers stehen würden. Wie „AD“-Redakteur Hugo Borst berichtet, soll Gravenberch den Bayern eine mündliche Wechselzusage erteilt haben. Ajax-Insider Mike Verweij vom „Telegraaf“ will erfahren haben, das der niederländische Nationalspieler bereits eine finale Entscheidung getroffen. Gravenberch ist von den Bayern-Plänen überzeugt und möchte im Sommer unbedingt zum deutschen Rekordmeister wechseln.

Ablöse könnte zum Knackpunkt werden

Auch die „BILD“ hat Gespräche zwischen dem FCB und der Spielerseite bestätigt. Zwischen den beiden Klubs gibt es bisher aber noch keinen Kontakt. Interessant ist zudem: Wie die „tz“ berichtet, soll Bayern-Trainer eine Verpflichtung von Gravenberch befürworten.

Nach „SPORT1“-Informationen ist der Deal noch lange nicht unter Dach und Fach. Demnach könnte vor allem die Ablösesumme zum Knackpunkt in den Verhandlungen mit Ajax Amsterdam werden. Die niederländische Top-Klub soll 25-30 Mio. Euro für den Mittelfeldspieler fordern. Viel Geld für den FCB, vor allem in Corona-Zeiten. Eine Einigung zwischen den Klubs ist laut dem TV-Sender „noch ein gutes Stück entfernt“.

Klar ist aber auch: Ajax hat nicht die beste Ausgangslage im Transferpoker. Gravenberch hat dem Verein bereits mitgeteilt, dass er seinen Vertrag (Laufzeit bis 2023) nicht verlängern möchte und eine neue sportliche Herausforderung im Ausland sucht. Damit kann Amsterdam nur noch kommenden Sommer eine attraktive Ablöse generieren, ansonsten droht ein ablösefreier Abschied in 2023, was der Spieler eigenen Aussagen verhindern möchte.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments

Wer will, kann sich den Spieler heute Abend in der CL ansehen.

Vjeko Keskic

Vjeko Keskic

Gründer
Vjeko hat das Projekt fcbinside.de im Sommer 2019 gegründet. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als zehn Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Auf dem Online-Portal "SPOX" wurden 2008 die ersten Blogbeiträge veröffentlicht, schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Leidenschaft – dem FC Bayern.