FC Bayern News

Medien: Sorgenkind Sabitzer ist (noch) kein Verkaufskandidat im Sommer

Marcel Sabitzer
Foto: IMAGO

Nach einer sehr durchwachsenen Hinrunde, bleibt die erhoffte Leistungsexplosion bei Marcel Sabitzer auch in der zweiten Jahreshälfte bis dato aus. Der 27-jährige Mittelfeldspieler wechselte vergangenen Sommer als Wunschspieler von Julian Nagelsmann zum Rekordmeister, konnte die hohen Erwartungen bisher aber nicht im Ansatz gerecht werden. Aktuellen Meldungen zufolge ist dessen Zukunft an der Isar ungewiss.



Gegen Greuther Fürth und Eintracht Frankfurt durfte Sabitzer zuletzt zwei Mal in Folge von Anfang an ran, einen bleibenden Eindruck hat der Österreicher nicht hinterlassen. Der erhoffte „Schlüsselmoment“ auf den Bayern-Trainer Julian Nagelsmann hofft, ist weiterhin ausgeblieben.

Wie der „kicker“ zuletzt berichtet hat, wächst nicht nur bei den FCB-Fans der Unmut, auch die Verantwortlichen an der Säbener Straße werden langsam ungeduldig. Laut dem Fachblatt ist ein Sabitzer-Abschied im Sommer kein Tabuthema in München.

Bayern erwarten mehr von Sabitzer

Nach „SPORT1“-Informationen erwarten die Bayern-Bosse deutlich mehr von dem 15 Mio. Euro-Transfer. Wie der TV-Sender jedoch erfahren haben will, wird ein Verkauf aktuell nicht ernsthaft diskutiert. Demnach rechnen Hasan Salihamidzic & Co. mit einem Abschied von Corentin Tolisso. Zudem könnte auch Marc Roca ein Verkaufskandidat werden.

Dennoch muss Sabitzer weiter Vollgas geben. Trotz den Ausfällen von Tolisso und Leon Goretzka droht dieser seinen Platz im zentralen Mittelfeld an Bayern-Youngster Jamal Musiala zu verlieren. Der 19-Jährige hat gegen Frankfurt als Müller-Ersatz geglänzt. Wie die „BILD“ berichtet, könnte Musiala im Topspiel gegen Bayer Leverkusen (5. März) neben Joshua Kimmich spielen, da Müller wieder einsatzbereit ist nach seiner Corona-Infektion.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
12 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Ein ganz wichtiger Baustein zum Gewinn vom Trible war die Qualität eines Thiagos.

Als dieser gegangen ist, hat Brazzo noch schnell versucht ihn mit Roca zu ersetzen.
Roca war einer dieser berühmten Last-Minutes Transfers. Er kam 2 Wochen nach dem Abgang von Thiago am vorletzten Transfertag noch zu uns.
Dass dieser nicht die Qualität für Bayern hat, war eigentlich schon beim Transfer klar. Roca war mit seinem Verein gerade als Tabellenletzer in die 2. spanische Liga abgesteigen.
Roca spielte unter Flick keine Rolle.
Offensichtlich sah man bei den Verantwortlichen im Sommer aber keine Notwendigkeit, diesen Fehleinkauf zu korrigieren.
Roca blieb weiter im Kader und man betonte, dass es keine Transfers geben wird, weil der Kader gut genug ist, um mit ihm die Championsleuage zu gewinnen.

Erst als Nagelsmann wohl noch Alarm geschlagen hat, hat man einen weiteren hastigen Last-Minute Transfer am vorletzten Transfertag über die Bühne gebracht: Sabitzer.

Aber auch hier scheint sich raus zu stellen, dass diese unüberlegten, hastigen Transfers sich nicht bewähren und es länger dauert, einen geeigneten Spieler für die wichtige Zentrale im Mittelfeld zu finden.

Mal schauen, ob sie es diesen Sommer besser hinkriegen.
Ich zweifle aber daran.

welche spieler würdest du denn vorschlagen?

Keinen Absteiger in die 2. Liga würde ich vorschlagen 😉

du wirst doch bestimmte spieler im auge haben als sogenannten thiago-ersatz. also wer wäre deiner meinung nach ein adäquater ersatz ?

de Jong wäre z.B. ein guter Spieler für Bayern gewesen.

Ansonsten kann ich Mike nur zustimmen.
Du musst als FC Bayern einfach ein Regal höher greifen.
Ein Verein, der gerade als Tabellenletzer in die 2. Liga abgestiegen ist, ist meistens kein Verein, der Spieler hat, die dich weiter bringen.

… der nächste Einkauf dieser Güte wird Mathias Günter…

…Ginter…

ist das schon fix?

Der Sabi war in Leipzig kein Schlechter.

Allerdings war er dort als Zehner mit weniger intensiver Defensivarbeit im Spiel.

In München ist die 10er Position von Müller und mit Musiala fast Spitzenklasse.

Letztendlich ist er ein “ Wunschopfer“ von Nagi, der immer wieder die 3er Kette spielen lassen möchte.

Wenn Sabi durchhält und Unterstützung erhält, kann er ein guter Back-Up im Mittelfeld werden.

Ein sogenannter Allrounder im Mittelfeld, der zuverlässig eine Bank für notwendige Einwechslungen werden könnte.

Dafür muss er noch lernen, auch mal „dreckig“ zu Spielen und sich reinzuhauen.

So ein Lernprozess braucht etwas Zeit.

Ich denke da an Martinez. Der hat nie den Star rausgekehrt, nur für die Mannschaft geackert.

Auch Xavi M. hat etwas Eingewöhnung gebraucht. Danach war er die Zuverlässigkeit in Person.

Martinez war ein genau durchdachter und geplanter Transfer.

Man hat die Schwachstelle im Kader ausfindig gemacht und damals einen Rekordtransfer vollzogen, um genau diese Schwachstelle mit dem Wunschspieler vom Trainer zu schließen.

Das war vorbildlich, wie Transfers ausssehen müssen und es war Schlussendlich das letzte Puzzlestück, dass man zum Gewinn der CL gebraucht hat.

Unter Brazzo hingegen, scheint überhaupt nichts mehr geplant zu sein.
Man hat den ganzen Sommer über nicht vorgehabt, in Sachen Transfers was zu machen. Dann holt man am Vorletzten Spieltag doch noch Sabitzer.

Sabitzer müsste der 5. Last-Minute Transfer sein, den Brazzo vollzogen hat.
Alle, bis auf Choupo Moting waren schlecht.

Das stimmt allerdings.

Sowohl mit Sabitzer als auch mit Martinez.

Noch hab ich die Hoffnung, dass der Sabi es schaffen könnte. Ansonsten werden für ihn wohl keine 15 Mio mehr aufgerufen.

Die Frage ist bloß, wo bekommt der FCB heute solche Kaliber wie Martinez her, die noch dazu problemlos ins Gefüge passen?

Von Gehalts- und Ablösesumme mal ganz abgesehen.

Irgendwo läuft etwas nicht ganz rund: Nachrücker aus dem NLZ – bis jetzt mau.

Phonzi aus Kanada (glaube ich), Musiala aus England. Beide Spitze!
Wer hat die ausfindig gemacht?

Irgendwie fehlt dem NLZ ein erfahrenes Trainerteam das konstant, über Jahre, den Nachwuchs an die Profis heranführt. Wie es mit Gerland bestand.

Wobei Lahm auch erst in Stuttgart tauglich wurde. Müller und Schweini blieben gleich.

Einige andere waren halt Bundesliga-, aber nicht für Bayern tauglich.

Hias, Du hast vollkommen Recht, Panik- und Beruhigungstransfers bringen Bayern auch nicjht nicht weiter.

Sane hat auch seine Zeit gebraucht last doch sabi in Ruhe der kommt schon noch davon bin ich überzeugt