FC Bayern News

Enthüllt: Darum reicht es bei Leroy Sane aktuell nicht für die Bayern-Startelf

Leroy Sane
Foto: IMAGO

Leroy Sane schien beim FC Bayern angekommen zu sein, in den vergangenen zwei Spielen musste der Nationalspieler aber vorerst auf der Bank Platz nehmen. Warum fand Julian Nagelsmann für den 26-Jährigen beim Auswärtsspiel in Frankfurt und beim Heimspiel gegen Leverkusen keine Verwendung? 



Wer in 34 Pflichtspielen auf 26 Torbeteiligungen kommt, der muss auf dem Platz stehen – könnte man meinen. Beim FC Bayern gelten hingegen andere Gesetze. Julian Nagelsmann verfügt mit Serge Gnabry, Kingsley Coman und Leroy Sane über drei herausragende Flügelspieler, alle haben in dieser Saison bereits abgeliefert. Sane durfte beim Auswärtsspiel in Frankfurt nur auf der Bank Platz nehmen, erzielte letzten Endes aber den Siegtreffer. Gegen Leverkusen stand der Offensiv-Allrounder erneut nicht in der Startelf. Wie die „BILD“ berichtet, gibt es dafür einen konkreten Grund.

Die Einstellung von Sane ist nicht zufriedenstellend

Laut der Blatt hat es etwas mit der nicht einwandfreien Einstellung zu tun, dass Sane seinen Stammplatz bei den Bayern vorerst verloren hat. Dem Vernehmen nach soll es mehrere Trainingseinheiten gegeben haben, in denen der Nationalspieler nicht hundert Prozent gegeben haben soll. Die „schlechte Körpersprache“, die ihm Medienberichten zufolge bereits in der Nationalmannschaft unter Joachim Löw und beim FCB unter Hansi Flick zum Verhängnis wurde, sei demnach auch in den Einheiten vor den letzten Liga-Spielen erkennbar gewesen. Demnach soll Julian Nagelsmann mit der Defensivarbeit des Flügelspielers unzufrieden sein.

Neue Chance gegen Salzburg?

Geht es bei Sane nach einem Hoch nun also wieder Berg ab? Wenn man den Chefcoach der Bayern sprechen hört, könnte man eher meinen, dass es keine Probleme rund um den Linksfuß gibt: „Grundsätzlich ist er ein Spieler, auf den ich nur ungern verzichte. Er ist ein unfassbarer Spieler, der eigentlich nicht zu verteidigen ist, wenn er an die Grenze geht“, sagte der FCB-Coach auf der Pressekonferenz vor dem Salzburg-Spiel.

„Mein Vertrauen hat er, auch wenn er nicht anfangen sollte. Stand jetzt würde er aber beginnen und wahrscheinlich auch ein gutes Spiel machen“, stellte Nagelsmann anschließend nochmal klar. Die Statistiken zeigen: Sane überzeugt mit 26 Torbeteiligungen (13 Tore und 13 Assists) in der laufenden Saison, wenngleich nur zwei Treffer in den letzten acht Bundesliga-Spielen auf eine kleine Leistungsschwächung hindeuten. Das wichtige Champions-League-Spiel gegen Salzburg wäre der optimale Zeitpunkt für Sane, um wieder für etwas mehr Ruhe zu sorgen. Fakt ist jedoch: Die Nummer zehn der Münchner ist in dieser Spielzeit in einer vollkommen anderen Verfassung, als es in der Saison 20/21 der Fall war.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
16 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Gnabry spielt momentan nur noch mist

Dafür verdient er ja auch nicht mal die Hälft von dem was ein Coman & Sane jeweils kriegen.
Halbe Arbeit für halben Lohn also.
Preis/Leistung also absolut Top, der Gnabry 😉

Gnabry ist überhaupt nicht austrainiert und ergo zu langsam in der Entscheidungsfindung.
8 Mio Jahresgehalt plus 2 Mio stark leistungsbedingte Prämien reichen bei Gnabry + Sane vollkommen aus.
Bin mal gespannt was Gnabry oder Sane auf dem aktuellen Transfermarkt wirklich einbringen würden. Es würde mich überrschen wenn da Jemand mehr als 30 Mio bietet.
Wir lesen jedoch stets von Gewichtsproblemen bei Süle obwohl dieser seit Wochen Topleistung abliefert.
Zudem ist die Einstellung bei Süle absolut topp.

Gnabry hat aber auch in 33 Spielen 21 Torbeteiligungen.
Soviel schlechter wie Sane ist der also nicht.

Wer von den Zahlen her abfällt ist Coman.
Der hat in 23 Spielen nur 11 Torbeteiligungen.

Aber mit dem Coman hat man komischerweise gerade verlängert und ihm auch fürstliche 17 Mio Euro Gehalt gegeben.

Da wundert es mich schon, dass man Gnabry die 15 nicht geben mag.

Also gestern hat man klar gesehen wer besser is, wie viele Pässe von Gnabry kamen denn an? Ich 4-5 gezählt, für mich ganz klar einer der Schwächsten gestern, tut mir leid, beim Tor konnt er nicht mehr viel falsch machen

Wie unter Pep, da saß´Sane die letzten beiden Spielzeiten entweder auf der Bank oder war Langzeitverletzt. Auch Pep war mit der Defensivleistung von Sane unzufrieden.
Wird kalt sein heute Abend beim Spiel gegen Salzburg, da hat Diva Sane keine Lust.
Sane einfach mal auf dem Transfermarkt anbieten, ev. beißt Everton an.
Gnabry mit Übergewicht und Sane ohne Bock, da lastet wieder Alles auf Coman, Müller und Toooormaschine Lewy.

Vielleicht solltest Du mal ein Spiel in der Arena anschauen. Zum Thema Übergewicht und Diva. Man man man.

Diese Truppe kann alles wegnageln wenn sie Bock haben. Bei dem Talent muss man als Trainer nicht optimieren sondern motivieren.

In der Summe ist doch bisher Fakt: die Neuzugänge liefern null. Und die gestandenen CL Sieger sind genervt von JN Taktik.

Ein junger Trainer will sich selber noch beweisen. Deshalb ist ein Top5 Verein vllt nich richtig für diesen Moment in der Trainerkarriere.

Einer der treffensten Beiträge seit langem. Die Mannschaft ist so gut aufgestellt, dass sie jeden wegputzen kann. Wenn sie gut drauf sind und vom Trainer entsprechend eingestellt wurden. Beides vermisse ich seit Wochen. Die Mannschaft ist verunsichert und Nagelsmann experimentiert.
Ich sitze gerade im IC und werde meine Karte gegen Salzburg nun doch nicht verfallen lassen. Mal sehen was es heute gibt.

Gute Entscheidung. Ich bin auch da, weil es ein super CL Abend werden kann, oder aber auch ein Offenbarungseid.

Du bist der größte Clown der mir je begegnet ist, und Sanes leistung gestern damit hat er dich und deinen witzkommentar total zermalmt

Allen ist klar, dass gerade zum Ende der Saison rotiert werden muss, um a) Regeneration zu ermöglichen und Verletzungen vorzubeugen, Kräfte zu bündeln und die Stimmung in der Mannschaft hochzuhalten und b) den Konkurrenzdruck hochzuhalten. wird es dann mal dementsprechend umgesetzt, wird gemeckert. Alle, mich eingeschlossen, fordern einen qualitativ wie quantitativ breiteren Kader. Der will auch moderiert werden. Wie soll das gehen, wenn jetzt alle diskutieren, wenn mal ein Spieler nicht von Beginn an aufläuft, und andere internationale Klasse dafür auf dem Feld steht?

Bei nur 15 Millionen würde ich meinen Arsch auch nicht bewegen , das ist ja knapp über Hartz4 Satz !!!

Last edited 6 Monate zuvor by Dieter Albrecht Meyer

Also langsam Frag ich mich was Nagelsmann für Themen aufmacht.

Klar, ich kann nur die Spiele in der Arena oder vorm TV bewerten, nicht Training oder Kabine, aber ich sehe einen LS der sehr gut nach hinten arbeitet und vor allem Bälle holt, und nicht nur Alibi läufe macht.

Es waren doch alle Spiele mit Sane besser als ohne, oder übersehe ich was?

Stimmt, er ist fleißiger und bemühter als früher. Auch geht er keinen Zweikampf aus dem Weg.

Total richtig

Sind halt auch nur Menschen. Soll heißen, Upa is beispielsweise ein top Talent, passt aber zwischenmenschlich nicht so gut rein, wie bspw Alaba, Boateng. Dann wird bei jedem Fehler durch Mitspieler wie Kimmich gemosert, schon wird Upa nervös. Genauso Nianzu, passt da nicht so rein, und deswegen kann er sein Potential nicht abrufen.
Diese zwischenmenschliche Komponente muss schon auch einigermaßen passen.

Und by the way, wie kann man Coman so fürstlich bezahlen, und die deutschen Nationalspieler ziehen lassen, weil sie so viel fordern??
Wer isn da an den Zügeln?? Da lauft was falsch…

Alex Frieling

Alex Frieling

Redakteur
Alex hat sich den FC Bayern in Kindheitstagen nicht ausgesucht, der FCB hat sich ihn ausgesucht! Er liebt es über den FCB zu diskutieren und noch mehr mag er es über den Rekordmeister zu schreiben oder Video-Content für den FCBinside-YouTube-Kanal zu erstellen.